Katharina
Pichler

wurde 1972 in Wien geboren und erhielt ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien. Ihr erstes Engagement führte sie für sieben Jahre an das Schauspielhaus Graz. Anschließend hat sie am Thalia Theater Hamburg, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg und am Schauspielhaus Köln gastiert. In New York City stand sie für eine Produktion am Dixon Place Theatre auf der Bühne. Zuletzt war sie Ensemblemitglied am Theater in der Josefstadt in Wien. Seit 2011 ist sie Ensemblemitglied des Residenztheaters. Nebenbei dreht sie für Film und Fersensehen, so stand sie unter anderem für den Film „Verfolgt“ vor der Kamera, welcher 2006 mit dem Goldenen Leoparden beim 59. Internationalen Filmfestival in Locarno ausgezeichnet wurde.

als Zenta
weitere Termine
Residenztheater
  • Mo 20. Nov 17, 19:00 Uhr
  • Fr 29. Dez 17, 19:30 Uhr
als Vera
weitere Termine
Residenztheater
  • Di 21. Nov 17, 20:00 Uhr
  • Di 28. Nov 17, 20:00 Uhr
  • Mi 06. Dez 17, 20:00 Uhr
  • Fr 08. Dez 17, 20:00 Uhr
  • So 17. Dez 17, 19:00 Uhr
als Melanija, seine Schwester
weitere Termine
Residenztheater
  • Do 14. Dez 17, 19:30 Uhr
  • Mo 25. Dez 17, 19:00 Uhr
als Maame Queuleu, Angestellte
weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 16. Dez 17, 19:30 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • The Happy Ending of Franz Kafka's Castle
  • Nebenan - The Vibrator Play als Annie
  • Der Widerspenstigen Zähmung als Sly
  • Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen
  • Lesen und Lauschen: "Pumuckl"
  • Leonce und Lena. Dunkle Nacht der Seele
  • Pünktchen und Anton als Berta
  • Reise ans Ende der Nacht
  • Hört nur, hört! WeihnachtsLesungen
  • Pinocchio als Stupido
  • My favourite song
  • Das weite Land als Adele, seine Frau
  • Aus dem bürgerlichen Heldenleben als Gertrud Deuter, Nachbarin / Sibyl Hull, ehemalige Geliebte von Christian
  • "Im wunderschönen Monat Mai" als (nur 23.5.)
  • Phosphoros als Berle, Frau Kadow, Sprechstundenhilfe
  • Lesen und Lauschen: Pumuckl
  • Mefistocks. Eine musikalische Spekulation
  • Lola Montez als Emerenzia Klachlmoser
  • Ente, Tod und Tulpe
  • Baal als Die ältere Schwester
  • My favourite song
  • Pinocchio als Stupido
  • ICH ICH ICH als Madame de Verrières, Fromentals verwitwete Tochter
  • Glaube Liebe Hoffnung als Irene Prantl
  • Eine Familie als Ivy Weston, Bevs und Violets Tochter
  • Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg als Katy Wendler
  • Der Geldkomplex
  • Wir sind Gefangene
  • Mensch Meier als Martha

FÜR IMMER SCHÖN (FOTOGALERIE)

Kinder der Sonne Programmheft Auszug (PDF)

Kinder der Sonne Programmheft Auszug (PDF)
Bild

KINDER DER SONNE (FOTOGALERIE)

Spielzeiteröffnung 2017/18

Politisches Schauspielertheater mit "Kinder der Sonne" + "Das Schlangenei"

Mit der Premiere von Maxim Gorkis "Kinder der Sonne" eröffnet das Residenztheater am 23. September die Spielzeit 2017/18. Es ist die siebte Spielzeit unter Intendant Martin Kušej, in der mit der Frage "Wer ist wir?" eine neue Perspektive auf das eigene Schaffen und das Publikum eingenommen wird. David Bösch inszeniert das vom russischen Dramatiker Gorki am Choleraaufstand 1892 angelehnte Drama "Kinder der Sonne" über den eitlen Chemiker Protassow. Am 30. September zeigen wir die zweite Premiere der neuen Spielzeit: "Das Schlangenei" von Ingmar Bergman im Cuvilliéstheater inszeniert von Anne Lenk.

Spielzeiteröffnung 2017/18

RÜCKKEHR IN DIE WÜSTE (Fotogalerie)

Für immer schön

Für immer schön

von Noah Haidle

Für immer schön
Kinder der Sonne

Kinder der Sonne

von Maxim Gorki

Bild
Bild 

Jagdszenen aus Niederbayern (Fotogalerie)

AZ-Stern des Jahres für David Bösch

Auszeichnung für "Mensch Meier"

Regisseur David Bösch erhält für "Mensch Meier" den "Stern des Jahres" der Münchner Abendzeitung, mit dem die Kulturredaktion jedes Jahr herausragende Persönlichkeiten aus dem Münchner Kulturleben auszeichnet. In der Jurybegründung heißt es über die Inszenierung im Marstall mit Katharina Pichler, Marcel Heuperman und Norman Hacker: "Ein kleines großes Stück Theater mit Raum für Sehnsüchte und vor allem eine ideenreiche Inszenierung mit Herz."

AZ-Stern des Jahres für David Bösch

Glaube Liebe Hoffnung Programmheft Auszug (PDF)

Glaube Liebe Hoffnung Programmheft Auszug (PDF)
Bild
Bild 

GLAUBE LIEBE HOFFNUNG (FOTOGALERIE)

Glaube Liebe Hoffnung

Glaube Liebe Hoffnung

von Ödön von Horváth

Glaube Liebe Hoffnung
Jagdszenen aus Niederbayern

Jagdszenen aus Niederbayern

von Martin Sperr

JAGDSZENEN AUS NIEDERBAYERN
Rückkehr in die Wüste

Rückkehr in die Wüste

von Bernard-Marie Koltès

Rückkehr in die Wüste

Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg Programmheft (PDF)

Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg Programmheft (PDF)
Bild
Bild 

DIE ABENTEUER DES GUTEN SOLDATEN ŠVEJK IM WELTKRIEG (FOTOGALERIE)

Bild 

Mensch Meier Programmheft (PDF)

Mensch Meier Programmheft (PDF)
Bild
Bild 

MENSCH MEIER (FOTOGALERIE)