17. Januar: Residenztheater

Die «Guck-Resi»

Unsere Premieren

Premiere
Residenztheater, 19.30 Uhr
Do 23 Jan
Premiere
Residenztheater, 19.30 Uhr
Fr 31 Jan
Premiere
Residenztheater, 19.30 Uhr
Fr 21 Feb
Premiere
Marstall, 20.00 Uhr
Do 12 Mär
Premiere
Residenztheater, 19.00 Uhr
Fr 20 Mär
Premiere
Residenztheater, 17.00 Uhr
Fr 27 Mär
Premiere
Residenztheater
Sa 18 Apr
Premiere
Marstall
Fr 24 Apr
Premiere
Cuvilliéstheater
Sa 25 Apr
Premiere
Residenztheater
Fr 15 Mai
Premiere
Marstall
Do 21 Mai
Premiere
Marstall
Mi 10 Jun
Premiere
Residenztheater
Fr 03 Jul

Resi + Chöre: Laienchöre für gemeinsame Aufführung von «Die Ereignisse» gesucht

Wir suchen Chöre aus München und Umgebung, die gemeinsam mit Schauspieler*innen des Residenztheaters David Greigs Schauspiel «Die Ereignisse» aufführen.

 

Informationsveranstaltung für interessierte Chöre:

3 FEB, 19 Uhr, Residenztheater

Anmeldung unter: resi.alle@residenztheater.de

 

Das Stück für zwei Darsteller*innen und einen Chor schrieb der schottische Dramatiker nach Anders Breiviks rechtsextremistischen Anschlägen in Norwegen 2011. Das Besondere dieser Inszenierung ist, dass in jeder Vorstellung ein anderer lokaler Laienchor auftritt und die Geschichte damit in einer jeweils neuen, konkreten Gemeinschaft spielt. Nach Stationen in Edinburgh, London, Drammen (Norwegen), Wien und Basel kommt das Stück nun nach München und wird, inszeniert von Daniela Kranz, Regisseurin und Leiterin des neuen «Resi für alle», als mobile Produktion bei Chören in München und Umgebung zu Gast sein. 

Spendenaktion des Resi-Ensembles

Im Dezember hat das Ensemble des Residenztheaters im Anschluss an die Vorstellungen im Residenztheater, Cuvilliéstheater und Marstall das Publikum zu Spenden aufgerufen, um drei Münchner Einrichtungen zu unterstützen, die Obdachlosen helfen. Bei der Advents-Aktion wurden insgesamt 45.040,00 € Spenden erzielt. An jede der drei Einrichtungen können daher nun mehr als 15.000,- € übergeben werden:

 

  • an die Straßenambulanz des Wohnheims an der Pilgersheimer Straße, die täglich mit zwei Ärztinnen in München unterwegs ist und obdachlos gewordenen Frauen und Männern hilft
  • an Frauenobdach Karla 51,eine Einrichtung, die speziell obdachlos gewordenen Frauen mit Kindern eine Unterkunft bietet
  • und an Wohnhilfe e.V., Verein für betreutes Wohnen, Jugendhilfe, Erziehung und Bildung, wo obdachlose Jugendliche (Mädchen und Jungen) im Alter von 14 bis 21 Jahren betreut werden.

 

Wir danken allen Zuschauerinnen und Zuschauern, die daran mit ihren Spenden Anteil genommen haben.

Und wir danken der Genossenschaftsbank eG München für die freundliche Unterstützung der Spendenaktion.

Lichtinstallation «Silver Cloud» von Ingo Maurer

Eine Installation des Lichtkünstlers Ingo Maurer setzt das Zeichen des Neuanfangs am Residenztheater auch nach außen: Die «Silver Cloud» hängt in exponierter Lage im Foyer «Zur Schönen Aussicht» – eine Setzung, die Innen und Außen verbindet.

 

«Ingo Maurer ist einer der bekanntesten Lichtkünstler und der Grandseigneur unter den Lichtgestaltern unserer Zeit. Seine Lichtkompositionen für öffentliche Räume und Plätze sind hier in München, seinem Zuhause, wie in der ganzen Welt bekannt. Ingo Maurer ist fasziniert von der Immaterialität des Lichts und spielt gekonnt mit Luft und Leichtigkeit, mit Farbe und Spiegelungen. Für das Residenztheater hat er nun einen roten LED-Schriftzug für die Glasfassade konzipiert und mit der ‹Silver Cloud› ein sich stetig veränderndes, in Bewegung befindliches Objekt geschaffen, welches eindrücklich mit der Transitorik des Theaters kokettiert wie die spielerische Realität unserer Kunst einfängt.» Andreas Beck

Dabei sein, mitmachen und Teil des Resi werden!