Linda Blümchen

Geboren 1994 in Berlin, sammelte Linda Blümchen erste Theatererfahrungen im Jugendclub des Maxim Gorki Theaters unter der Leitung von Suna Gürler. Seit 2016 studiert sie Schauspiel an der Universität der Künste Berlin. Vor und während des Studiums spielte sie u. a. in Bastian Krafts Inszenierung von Arthur Millers «Tod eines Handlungsreisenden» am Deutschen Theater Berlin, wirkte bei verschiedenen Projekten am bat-Studiotheater mit Regiestudierenden der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch mit (u. a. mit Branko Janack und Henry Rabe). In der Spielzeit 2018/2019 war sie in Arthur Millers «Hexenjagd» erstmals in einer Inszenierung des Theater Basel zu sehen und gehört der Spielzeit 2019/2020 zum Ensemble des Theater Basel. Am Residenztheater ist sie in «Graf Öderland» in der Inszenierung von Stefan Bachmann zu sehen, eine Koproduktion von Residenztheater und Theater Basel.

 

Zu sehen in

Der Kassierer einer Bank greift zur Axt und mordet. Die Tat ohne klar ersichtlichen Beweggrund erschüttert Staatsanwalt Martin: Unter dem Namen des mythischen Alter Egos Graf Öderland beginnt Martin mit der Axt in der Hand einen blutigen Feldzug gegen den gesellschaftspolitischen Status quo. Angesichts gegenwärtiger politischer Veränderungen ist Max Frischs Moritat von 1951 ein spannungsgeladenes Vexierbild.

Graf Öderland
Premiere
Residenztheater
Fr 03 Jul