Resi für alle

Ab der Spielzeit 2019/2020 wird das «Junge Resi» zum «Resi für alle».

Das bedeutet: Theaterbegeisterte aller Altersstufen haben die Möglichkeit mehr als nur zuzusehen und das Residenztheater intensiv und aktiv zu erleben. Ob als Teil unserer «Resi-Klubs», beim gemeinsamen Theaterbesuch mit der «Guck-Resi», bei der «Resi Werkstatt», bei unseren Führungen und Vielem mehr ...


Für alle Neugierigen, alle Schweigsamen oder Gesprächigen, und für alle, die sich fragen: Wer bin ich – und wer oder was ist Resi? Resi freut sich auf alle, mit ihren ganz eigenen Ideen und Inspirationen.

Resi liest vor

«GULLIVERS REISEN» VON ERICH KÄSTNER

AB OSTERSAMSTAG, 11. APRIL 2020

FÜR KINDER AB 6 JAHREN 

 

Begleitet Lemuel Gulliver auf seinen unglaublichen Abenteuern! Auf seinen Reisen landet Gulliver in Liliput bei den Zwergen, wo er nur auf Zehenspitzen durch die Stadt gehen darf, ein anderes Mal gerät er zu den Riesen nach Brobdingnag, wo er fast in einem Sahnekännchen ertrinkt. Gelesen von Schauspieler Christian Erdt.

 

Das Buch «Gullivers Reisen», nacherzählt von Erich Kästner, erscheint im Atrium Verlag, Zürich
Erich Kästner, Gullivers Reisen © Atrium Verlag AG, Zürich 1961

JETZT MITMACHEN: KLUB «BASIC»

Melde dich jetzt für die Klubphase April 2020 bis Juli 2020 an!

Du willst etwas sagen? Etwas bewegen? Verändern? Dein Kopf ist voller Gedanken? Dein Herz voller Gefühle? Du hast eine Vision? Oder suchst noch danach? Du hast Lust aufs Improvisieren und Spielen? Lust auf Texte? Zusammen mit unseren Regieassistent* innen, Schauspieler*innen und Theaterpädagog*innen kreieren die Resi-Klubs Ihre eigene Performance. Am Ende wird das Stück dem Publikum bei Resis großem «Klubfestival» gezeigt.

Für alle von 14 bis 24 Jahren.

MO oder DI 15.30–17.30 Uhr

Die Anmeldung für die Klubphase April 2020 bis Juli 2020 ist ab sofort möglich unter: resi.alle@residenztheater.de

Dabei sein, mitmachen und Teil des Resi werden.

«RESI FÜR ALLE» HEIẞT

RESI 0 – 99
Mehr
KLUBS: RESI 14 +

KLUB «BASIC» & KLUB «XTRA»

Mehr
RESI 25 +
Mehr
Willkommen im Klub: RESI 60 +
Mehr
RESI + SCHULE
Mehr
RESI + CHÖRE
Mehr

Aktuelle Termine

«Resi für alle» im April

  • Theaterführungen
    An zwei Samstagen im Monat haben Sie die Gelegenheit, die Welt hinter den Kulissen des Residenztheaters zu entdecken. Die Führung durch das Residenztheater vermittelt die Geschichte des Gebäudes und gibt Einblicke in die zahlreichen Theaterberufe und deren Arbeitsabläufe auf und hinter der Bühne. Die Führung beinhaltet die Besichtigung der Bühne, der Bühnenmaschinerie und Seitenbühne. Beim Rundgang durch das Theater zeigen wir u.a. den Kostümfundus, die Schneiderei und die Requisite und nach Möglichkeit auch die Maske. Der Vorverkauf ist am Schalter, am Telefon und online möglich.
    SA, 4 & 21 APR, jeweils 14 Uhr
    Treffpunkt: Max-Joseph-Platz, Eingang Residenztheater*
     
  • Resi-Werkstatt
    Jeden ersten Dienstag im Monat haben Sie die Möglichkeit zu einer kreativen Vorbereitung auf Ihren Theaterbesuch. Im April untersuchen wir «Den eingebildeten Kranken oder das Klistier der reinen Vernunft» von PeterLicht in der Regie von Claudia Bauer. Argan bildet sich nicht nur ein, krank zu sein, sondern ist es auch: Er leidet an Hypochondrie. Die «Resi-Werkstatt» seziert mit Textausschnitten und Improvisationen die Molière-Neudichtung. Karten
    DI, 7 APR, 19 Uhr
    Ort wird bekannt gegeben.
     
  • «Guck-Resi» zu «Kassandra/Prometheus. Recht auf Welt»
    Nie mehr allein ins Theater! Einmal im Monat besuchen Sie mit anderen Theaterbegeisterten eine Aufführung am Residenztheater. Vor der Vorstellung
    geben Daniela Kranz und Katrin Lorenz vom «Resi für alle» eine kurze Einführung und Hintergrundinformationen zur Produktion und deren Entstehung. Nach der Vorstellung haben Sie die Möglichkeit, beim gemeinsamen Getränk in der Kantine den Abend ausklingen zu lassen.
    Karten 15,– , für Studierende 8,– Euro
    Anmeldung: resi.alle@residenztheater.de
    MI, 15 APR, 19 Uhr, «Kassandra/Prometheus.Recht auf Welt»
  • Fortbildung für Pädagogo*innen zu «Dantons Tod»
    Sie möchten Ihre Klasse praktisch auf den Theaterbesuch einstimmen? In dieser Fortbildung zeigen wir Ihnen Möglichkeiten für eine szenische Vorbereitung des Vorstellungsbesuchs.
    Termin: 25 MAI, 15-18 Uhr
    Für Pädagog*innen kostenlos.
    Anmeldung unter: katrin.lorenz@residenztheater.de
     
  • Resi in Giesing: «Die Ereignisse» von Daniel Greig im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
    Die Seelsorgerin Claire Fletcher muss miterleben, wie ein junger Mann einen Anschlag auf ihren Chor verübt und vor ihren Augen dessen Mitglieder aus der Mitte ihrer Gemeinschaft und dem Leben reißt. Besessen von dem Gedanken zu verstehen, wie diese von Hass und Rassismus getriebene Tat mit ihrer Überzeugung eines liberalen, offenen und emphatischen Miteinander zu vereinbaren ist, werden die Ereignisse zum Ausgangspunkt ihrer Suche nach Antworten. Bei jeder Vorstellung trifft ein anderer Chor auf die beiden Schauspieler*innen,  die dann gemeinsam mit dem Publikum Claire's Begegnungen auf ihrem Weg begleiten.
    27 MAI, 20 Uhr, Kulturzentrum Giesinger Bahnhof, Premiere mit dem Bud Spencer Heart Chor im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
    28 MAI, 20 Uhr, Kulturzentrum Giesinger Bahnhof, mit Die Giasingerinnen

Spielplan Resi für alle

12 Apr
Sonntag
So 12 Apr

Ronja Räubertochter

nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren
Residenztheater, 16.00–17.30 Uhr | Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Preise D

Ronja überwindet mutig Grenzen, sei es mit einem waghalsigen Sprung über den Höllenschlund, der die Mattisburg in zwei Teile teilt, oder durch ihre Freundschaft mit Birk, Sohn des Erzfeindes Borka. Daniela Kranz kreiert mit Schauspieler*innen des Ensembles und Münchner*innen partizipativ die zauberhafte Welt des Mattiswaldes und seiner kleinen Heldin.

Zum Stück «Ronja Räubertochter»
Coronavirus: Laut Kabinettsbeschluss vom 10. März 2020 dürfen an den Bayerischen Staatstheatern vom 11. März 2020 bis 19. April 2020 keine Vorstellungen mehr stattfinden.
15 Apr
Mittwoch
Mi 15 Apr

Die «Guck-Resi»

Marstall | «Kasandra/Prometheus. Recht auf Welt» | Treffpunkt: vor dem Residenztheater | Anmeldung «Guck-Resi»: resi.alle@residenztheater.de | RESI FÜR ALLE
Preise 15/10 €

Mehr sehen mit der «Guck-Resi»! Sie haben Lust, ins Theater zu gehen, aber niemand geht mit? Dann werden Sie Teil der «Guck-Resi». Einmal im Monat besuchen Sie mit anderen Theaterbegeisterten eine Aufführung am Residenztheater. Vor der Vorstellung treffen wir uns zu einer kleinen Einführung. Hinterher können wir beim gemeinsamen Getränk in der Kantine noch über das Gesehene sprechen. Einfach unter resi.alle@residenztheater.de kostenfrei registrieren und die monatliche Einladung erhalten!

Zum Stück «Die «Guck-Resi»»
Coronavirus: Laut Kabinettsbeschluss vom 10. März 2020 dürfen an den Bayerischen Staatstheatern vom 11. März 2020 bis 19. April 2020 keine Vorstellungen mehr stattfinden.
25 Apr
Samstag
25 Mai
Montag
27 Mai
Mittwoch
Mi 27 Mai
Premiere

Die Ereignisse

von David Greig
20.00 Uhr | Resi in Giesing | Kulturzentrum Giesinger Bahnhof | mit dem Bud Spencer Heart Chor
Preise 15/8€

Die Seelsorgerin Claire Fletcher muss miterleben, wie ein junger Mann einen Anschlag auf ihren Chor verübt und vor ihren Augen dessen Mitglieder aus der Mitte ihrer Gemeinschaft und dem Leben reißt. Besessen von dem Gedanken zu verstehen, wie diese von Hass und Rassismus getriebene Tat mit ihrer Überzeugung eines liberalen, offenen und emphatischen Miteinander zu vereinbaren ist, werden die Ereignisse zum Ausgangspunkt ihrer Suche nach Antworten. Bei jeder Vorstellung trifft ein anderer Chor auf die beiden Schauspieler*innen,  die dann gemeinsam mit dem Publikum Claires Begegnungen auf ihrem Weg begleiten.

Zum Stück «Die Ereignisse»
28 Mai
Donnerstag
Do 28 Mai

Die Ereignisse

von David Greig
20.00 Uhr | Resi in Giesing | Kulturzentrum Giesinger Bahnhof | mit Die Giasingerinnen
Preise 15/8€

Die Seelsorgerin Claire Fletcher muss miterleben, wie ein junger Mann einen Anschlag auf ihren Chor verübt und vor ihren Augen dessen Mitglieder aus der Mitte ihrer Gemeinschaft und dem Leben reißt. Besessen von dem Gedanken zu verstehen, wie diese von Hass und Rassismus getriebene Tat mit ihrer Überzeugung eines liberalen, offenen und emphatischen Miteinander zu vereinbaren ist, werden die Ereignisse zum Ausgangspunkt ihrer Suche nach Antworten. Bei jeder Vorstellung trifft ein anderer Chor auf die beiden Schauspieler*innen,  die dann gemeinsam mit dem Publikum Claires Begegnungen auf ihrem Weg begleiten.

Zum Stück «Die Ereignisse»

Resi für alle

Daniela Kranz

Leiterin Resi für alle

Katrin Lorenz

Stellvertretende Leiterin
und Theaterpädagogin

+49 (0)89 2185 2039
+49 (0)89 2185 2038