Resi für alle

Ab der Spielzeit 2019/2020 wird das «Junge Resi» zum «Resi für alle».

Das bedeutet: Theaterbegeisterte aller Altersstufen haben die Möglichkeit mehr als nur zuzusehen und das Residenztheater intensiv und aktiv zu erleben. Ob als Teil unserer «Resi-Klubs», beim gemeinsamen Theaterbesuch mit der «Guck-Resi», bei der «Resi Werkstatt», bei unseren Führungen und Vielem mehr ...


Für alle Neugierigen, alle Schweigsamen oder Gesprächigen, und für alle, die sich fragen: Wer bin ich – und wer oder was ist Resi? Resi freut sich auf alle, mit ihren ganz eigenen Ideen und Inspirationen.

NEU! THEATERSCOUTS GESUCHT

Ab sofort suchen wir Schüler*innen, die Lust haben als Theaterbotschafter*innen für das Residenztheater im Einsatz zu sein. Theaterscouts haben immer den aktuellen Spielplan in der Tasche und informieren ihre Mitschüler*innen über Neuigkeiten aus dem Resi. Theaterscouts erhalten Freikarten für Vorstellungen im Residenztheater. Pro Schule können 2 Schüler*innen als Scouts aktiv sein.
 
Interessierte Schüler*innen können sich melden unter: resi.alle@residenztheater.de

Dabei sein, mitmachen und Teil des Resi werden.

«Resi für alle» heißt

RESI 0 – 99
Mehr
Willkommen im Klub: RESI 14 +
Mehr
RESI 25 +
Mehr
Willkommen im Klub: RESI 60 +
Mehr
RESI + SCHULE
Mehr
RESI + CHÖRE
Mehr

Aktuelle Termine

«Resi für alle» im Januar

  • Resi-Werkstatt
    Jeden ersten Dienstag im Monat haben Sie in der Resi-Werkstatt die Möglichkeit zu einer spielerischen Vorbereitung auf Ihren Theaterbesuch. Die jeweilige Inszenierung wird aktiv und assoziativ erlebbar. Wir beschäftigen uns mit Georg Büchners Lustspiel «Leonce und Lena». Wir werden mit Theaterübungen und Improvisationen die Geschichte der beiden jungen Menschen Leonce und Lena untersuchen und auch die Abgründe des Textes aufspüren, in denen die großen Menschheits fragen funkeln. Karten
    DI, 7 JAN, 19 Uhr
    Ort wird bekannt gegeben.
     
  • Die «Guck-Resi» zu »Sommergäste»
    Nie mehr allein ins Theater. Mit der «Guck-Resi» sehen Sie mehr. Sie haben Lust, ins Theater zu gehen, aber niemand geht mit? Dann werden Sie Teil der «Guck-Resi». Einmal im Monat – am Theatertag – geht es gemeinsam mit anderen jungen Menschen in eine brandaktuelle Inszenierung am Resi. Vor der Vorstellung gibt es eine Extraeinführung. Hinterher gibt es noch die Möglichkeit mit den Darsteller*innen zu kommen oder ein Getränk zu nehmen. Einfach kostenfrei registrieren und die monatliche Einladung erhalten!
    Karten 15,– , für Studierende 8,– Euro
    Anmeldung: resi.alle@residenztheater.de
    FR, 17 JAN, 19.00 Uhr, «Sommergäste»
  • Theaterführungen
    An zwei Samstagen im Monat haben Sie die Gelegenheit, die Welt hinter den Kulissen des Residenztheaters zu entdecken. Der Vorverkauf ist am Schalter, am Telefon und online möglich.
    SA, 4 & 18 JAN, jeweils 14 Uhr
    Treffpunkt: Max-Joseph-Platz, Eingang Residenztheater

«Resi für alle» im Februar

  • Theaterführungen
    An zwei Samstagen im Monat haben Sie die Gelegenheit, die Welt hinter den Kulissen des Residenztheaters zu entdecken. Der Vorverkauf ist am Schalter, am Telefon und online möglich.
    SA, 1 & 15 FEB, jeweils 14 Uhr
    Treffpunkt: Max-Joseph-Platz, Eingang Residenztheater
     
  • Resi  + Chöre: (Mit)Singen »Die Ereignisse» von Daniel Greig
    Informationsveranstaltung für interessierte Chöre

    Wir suchen Chöre aus München und Umgebung, die gemeinsam mit Schauspieler*innen des Residenztheaters David Greigs Schauspiel «Die Ereignisse» ab Mai 2020 aufführen. Das Stück für zwei Darsteller*innen und einen Chor schrieb der schottische Dramatiker nach Anders Breiviks rechtsextremistischen Anschlägen in Norwegen 2011. Das Besondere dieser Inszenierung ist, dass in jeder Vorstellung ein anderer lokaler Laienchor auftritt und die Geschichte damit in einer jeweils neuen, konkreten Gemeinschaft spielt. Nach Stationen in Edinburgh, London, Drammen (Norwegen), Wien und Basel kommt das Stück nun nach München und wird, inszeniert von Daniela Kranz, Regisseurin und Leiterin des neuen «Resi für alle», als mobile Produktion bei Chören in München und Umgebung zu Gast sein.
    MO, 3 FEB, 19 Uhr, Residenztheater
    Anmeldung unter: resi.alle@residenztheater.de
     
  • Resi-Werkstatt
    Jeden ersten Dienstag im Monat haben Sie die Möglichkeit zu einer kreativen Vorbereitung auf Ihren Theaterbesuch. Im Februar beschäftigt sich die Resi-Werkstatt mit Büchners dramatischem Fragment «Woyzeck» in der Inszenierung von Ulrich Rasche. Im Zentrum stehen die Figur Woyzeck und Methoden des chorischen Sprechens. Karten
    DI, 4 FEB, 19 Uhr
    Ort wird bekannt gegeben.
     
  • Fortbildung für Pädagog*innen
    Die dreistündige theaterpraktische Fortbildung beschäftigt sich mit «Woyzeck» von Georg Büchner in der Inszenierung von Ulrich Rasche, die ab dem 31. Januar auf dem Spielplan des Residenztheaters steht. Die Fortbildung gibt Impulse, wie Büchners dramatisches Fragment im Unterricht szenisch aufbereitet werden kann. Im Zentrum stehen dieses Mal die Figur «Woyzeck» und Methoden des chorischen Sprechens.
    MI, 5 FEB , 15–18 Uhr
    Anmeldung unter: katrin.lorenz@residenztheater.de
     
  • Casting für den Resi-Klub «XTRA»
    Sie wollen Theater intensiv? Sie haben Lust, sich mit einem Text auseinanderzusetzen und gemeinsam mit Schauspieler*innen des Ensembles auf der Bühne zu stehen? Dann melden Sie sich jetzt zum Casting an!
    MI, 5 FEB, ab 18.30 Uhr
    Nur mit Anmeldung unter: resi.alle@residenztheater.de
     
  • «Guck-Resi» zu «Der Riss durch die Welt»
    Nie mehr allein ins Theater! Einmal im Monat besuchen Sie mit anderen Theaterbegeisterten eine Aufführung am Residenztheater. Vor der Vorstellung
    geben Daniela Kranz und Katrin Lorenz vom «Resi für alle» eine kurze Einführung und Hintergrundinformationen zur Produktion und deren Entstehung. Nach der Vorstellung haben Sie die Möglichkeit, beim gemeinsamen Getränk in der Kantine den Abend ausklingen zu lassen.
    Karten 15,– , für Studierende 8,– Euro
    Anmeldung: resi.alle@residenztheater.de
    MI, 26 FEB, 19 Uhr, «Der Riss durch die Welt»

«Resi für alle» im März

  • Resi-Werkstatt
    Jeden ersten Dienstag im Monat haben Sie die Möglichkeit zu einer kreativen Vorbereitung auf Ihren Theaterbesuch. Im März beschäftigen wir uns mit  «Medea» nach Euripides in der Regie von Karin Henkel. Wie keine andere Frauenfigur der Literaturgeschichte zieht Medea eine beispiellose Blutspur nach sich und geht bekanntermaßen am Ende bis zum Äußersten, um ihren Gegnern zu schaden und Rache zu nehmen. Die «Resi-Werkstatt» nähert sich mit Textausschnitten und Improvisationen der Ambivalenz und Komplexität der Figur. Karten
    DI, 3 MRZ, 19 Uhr
    Ort wird bekannt gegeben.
     
  • Spielplanpräsentation für Pädagog*innen
    Am 4. März 2020 laden wir alle Lehrer*innen und Pädagog*innen zur zweiten Spielplanpräsentation ein. Gemeinsam mit den Dramaturg*innen und Schauspieler*innen des Ensembles geben wir Einblicke in die neuen Stücke der laufenden Spielzeit und führen Sie anschließend hinter die Kulissen in die Werkstätten des Residenztheaters.
    MI, 4 MRZ, 16.30–18.30 Uhr, Marstall Café
    Anmeldung unter: katrin.lorenz@residenztheater.de
     
  • Theaterführungen
    An zwei Samstagen im Monat haben Sie die Gelegenheit, die Welt hinter den Kulissen des Residenztheaters zu entdecken. Der Vorverkauf ist am Schalter, am Telefon und online möglich.
    SA, 14 & 28 MRZ, jeweils 14 Uhr
    Treffpunkt: Max-Joseph-Platz, Eingang Residenztheater

Spielplan Resi für alle

01 Feb
Samstag
04 Feb
Dienstag
15 Feb
Samstag
16 Feb
Sonntag
So 16 Feb

Ronja Räubertochter

nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren
Residenztheater, 16.00–17.30 Uhr
Preise D

Ronja überwindet mutig Grenzen, sei es mit einem waghalsigen Sprung über den Höllenschlund, der die Mattisburg in zwei Teile teilt, oder durch ihre Freundschaft mit Birk, Sohn des Erzfeindes Borka. Daniela Kranz, Regisseurin und Leiterin des neuen «Resi für alle», kreiert mit Schauspieler*innen des Ensembles und Münchner Bürger*innen die zauberhafte Welt der kleinen Heldin Ronja.

Zum Stück «Ronja Räubertochter»
17 Feb
Montag
Mo 17 Feb

Ronja Räubertochter

nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren
Residenztheater, 10.00–11.30 Uhr | Schulvorstellung: Karten unter schulbestellung@residenztheater.de! Kartenbuchung für Lehrer*innen ist ab sofort möglich.
Preise D

Ronja überwindet mutig Grenzen, sei es mit einem waghalsigen Sprung über den Höllenschlund, der die Mattisburg in zwei Teile teilt, oder durch ihre Freundschaft mit Birk, Sohn des Erzfeindes Borka. Daniela Kranz, Regisseurin und Leiterin des neuen «Resi für alle», kreiert mit Schauspieler*innen des Ensembles und Münchner Bürger*innen die zauberhafte Welt der kleinen Heldin Ronja.

Zum Stück «Ronja Räubertochter»
26 Feb
Mittwoch
Mi 26 Feb

Die «Guck-Resi»

Cuvilliéstheater | «Der Riss durch die Welt» | Treffpunkt: vor dem Cuvilliéstheater | Anmeldung «Guck-Resi»: resi.alle@residenztheater.de | RESI FÜR ALLE
Preise Theatertag

Mehr sehen mit der «Guck-Resi»! Sie haben Lust, ins Theater zu gehen, aber niemand geht mit? Dann werden Sie Teil der «Guck-Resi». Einmal im Monat – am Theatertag – geht es gemeinsam mit anderen jungen Menschen in eine brandaktuelle Inszenierung am Resi. Vor der Vorstellung gibt es eine Extraeinführung. Hinterher gibt es noch die Möglichkeit sich bei einem Getränk in der Kantine auszutauschen. Einfach unter resi.alle@residenztheater.de kostenfrei registrieren und die monatliche Einladung erhalten!

Zum Stück «Die «Guck-Resi»»
03 Mär
Dienstag
Di 03 Mär

Resi-Werkstatt

19.00–21.00 Uhr | Workshop zu «Medea» | RESI FÜR ALLE
Preise 5/3€
Karten ab 01.02.2020

Jeden ersten Dienstag im Monat haben Sie in der Resi-Werkstatt die Möglichkeit zu einer spielerischen Vorbereitung auf Ihren Theaterbesuch. Die jeweilige Inszenierung wird aktiv und assoziativ erlebbar. 

Zum Stück «Resi-Werkstatt»
04 Mär
Mittwoch
14 Mär
Samstag
15 Mär
Sonntag
So 15 Mär

Die «Guck-Resi»

Residenztheater | «Leonce und Lena» | Treffpunkt: vor dem Residenztheater | Anmeldung «Guck-Resi»: resi.alle@residenztheater.de | RESI FÜR ALLE
Preise 15/10 €

Mehr sehen mit der «Guck-Resi»! Sie haben Lust, ins Theater zu gehen, aber niemand geht mit? Dann werden Sie Teil der «Guck-Resi». Einmal im Monat – am Theatertag – geht es gemeinsam mit anderen jungen Menschen in eine brandaktuelle Inszenierung am Resi. Vor der Vorstellung gibt es eine Extraeinführung. Hinterher gibt es noch die Möglichkeit sich bei einem Getränk in der Kantine auszutauschen. Einfach unter resi.alle@residenztheater.de kostenfrei registrieren und die monatliche Einladung erhalten!

Zum Stück «Die «Guck-Resi»»
28 Mär
Samstag
30 Mär
Montag
Mo 30 Mär

Ronja Räubertochter

nach dem gleichnamigen Roman von Astrid Lindgren
Residenztheater, 10.00–11.30 Uhr | Schulvorstellung: Karten unter schulbestellung@residenztheater.de! Kartenbuchung für Lehrer*innen ist ab sofort möglich.
Preise D

Ronja überwindet mutig Grenzen, sei es mit einem waghalsigen Sprung über den Höllenschlund, der die Mattisburg in zwei Teile teilt, oder durch ihre Freundschaft mit Birk, Sohn des Erzfeindes Borka. Daniela Kranz, Regisseurin und Leiterin des neuen «Resi für alle», kreiert mit Schauspieler*innen des Ensembles und Münchner Bürger*innen die zauberhafte Welt der kleinen Heldin Ronja.

Zum Stück «Ronja Räubertochter»

Resi für alle

Daniela Kranz

Leiterin Resi für alle

Katrin Lorenz

Stellvertretende Leiterin
und Theaterpädagogin