Resi für alle

Das Residenztheater ist Theater für alle. «Resi für alle» begleitet mit seinem breit gefächerten partizipativen Angebot Ihren Vorstellungsbesuch, lädt zum Mitmachen in Workshops ein, besucht Schüler*innen im Klassenzimmer, gibt Einblicke in den Theateralltag hinter den Kulissen und vieles mehr. Theaterbegeisterte aller Altersstufen haben die Möglichkeit, nicht nur zuzuschauen, sondern das Residenztheater intensiver zu erleben.

 

Das RESI FÜR ALLE macht Theaterführungen, lädt alle Interessierten zur «Guck-Resi» und zur «Resi-Werkstatt» zum Mitspielen ein, spielt für Kinder, liest für Kinder, bietet Kinderbetreuung an, macht Produktionen für Jugendliche von Jugendlichen, probt regelmäßig in den «Resi Klubs» 14+ und 60+ und veranstaltet das Klubfestival.

«Resi + Schule» macht Probenbesuche und Workshops möglich, widmet sich den Kooperationsschulen und veranstaltet für die Lehrkräfte Spielplanpräsentationen und Fortbildungen. Und neu ist RESI INKLUSIV.


Alle Pläne und Termine für die Spielzeit 24/25 folgen in Kürze.

Spielplan Resi für alle

Heute

24 Jun

Montag

Mo 24 Jun

Marstall, 11.00–12.15 Uhr | RESI FÜR ALLE | SCHULVORSTELLUNG | Tickets über schulbestellung@residenztheater.de | ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT

Tick Tack

nach dem gleichnamigen Roman von Julia von Lucadou
Uraufführung
Preise T
21 €

Strotzend vor Wortkreationen und denglischem Digitalsound taucht Julia von Lucadou in ihrem neuen Roman «Tick Tack» tief in die Welt der Generation Z ein. Die 15-Jährige Mette kündigt ihr Vorhaben, sich auf die U-Bahn-Gleise zu legen, in TikTok-Videos an. Niemand reagiert, gerettet wird sie trotzdem.

Zum Stück «Tick Tack»

29 Jun

Samstag

01 Jul

Montag

Mo 01 Jul

Marstall, 20.00–21.00 Uhr | RESI INKLUSIV: MIT GEBÄRDENSPRACHE

Ist mein Mikro an?

von Jordan Tannahill
Preise S
18 €

Der Dramatiker Jordan Tannahill hat mit dem Stück «Ist mein Mikro an?» eine Kampfansage und Liebeserklärung zugleich geschrieben. Der Titel ist eine Anspielung auf Greta Thunbergs Rede vor Abgeordneten des britischen Unterhauses am 23. April 2019. Jetzt erinnern 17 junge Frauen, begleitet von einer DJane, an das drängendste Problem der Menschheit.

Zum Stück «Ist mein Mikro an?»

05 Jul

Freitag

Fr 05 Jul

Marstall, 20.00–21.20 Uhr | Mit dem Taucherchor | Zum letzten Mal | Publikumsgespräch im Anschluss

Die Ereignisse

von David Greig
Preise U
24 €

Die Seelsorgerin Claire Fletcher muss miterleben, wie ein junger Mann einen Anschlag auf ihren Chor verübt und vor ihren Augen dessen Mitglieder aus der Mitte ihrer Gemeinschaft und dem Leben reißt. Besessen von dem Gedanken zu verstehen, wie diese von Hass und Rassismus getriebene Tat mit ihrer Überzeugung eines liberalen, offenen und emphatischen Miteinander zu vereinbaren ist, werden die Ereignisse zum Ausgangspunkt ihrer Suche nach Antworten. Bei jeder Vorstellung trifft ein anderer Chor auf die beiden Schauspieler*innen, die dann gemeinsam mit dem Publikum Claires Begegnungen auf ihrem Weg begleiten.

Zum Stück «Die Ereignisse»

06 Jul

Samstag

07 Jul

Sonntag

19 Jul

Freitag

20 Jul

Samstag

21 Jul

Sonntag

25 Jul

Donnerstag

Do 25 Jul

Marstall, 20.00–21.00 Uhr

Ist mein Mikro an?

von Jordan Tannahill
Preise S
18 €

Der Dramatiker Jordan Tannahill hat mit dem Stück «Ist mein Mikro an?» eine Kampfansage und Liebeserklärung zugleich geschrieben. Der Titel ist eine Anspielung auf Greta Thunbergs Rede vor Abgeordneten des britischen Unterhauses am 23. April 2019. Jetzt erinnern 17 junge Frauen, begleitet von einer DJane, an das drängendste Problem der Menschheit.

Zum Stück «Ist mein Mikro an?»

RESI FÜR ALLE - KONTAKT

+49 (0)89 2185 2039

Daniela Kranz

Leiterin Resi für alle

+49 (0)89 2185 2038

Linda Nerlich

Theaterpädagogin

+49 (0)89 2185 2037

Lara Kuhnigk

Freiwilliges Kulturelles Jahr