Homevideo

Eine Produktion mit Jugendlichen der intergroup

nach dem Drehbuch von Jan Braren

für die Bühne bearbeitet von Can Fischer

Jakob ist 15. Ein film- und musikbegeisterter Junge, der versucht, mit der Trennung seiner Eltern klarzukommen und damit, dass er sich gerade zum ersten Mal verliebt, und zwar so richtig. Sie heißt Hannah. Ihren Namen flüstert er mitsamt Liebesgeständnis in die Kamera. Jakob hält intime Momente auf Video fest; auch solche, die nicht für die Außenwelt bestimmt sind. Als die Aufnahmen in falsche Hände geraten, wendet sich scheinbar seine gesamte Umwelt – Schule, Eltern, Freunde und sogar Hannah – von ihm ab. Henry, ein Mitschüler, erpresst Jakob und stellt das Video ins Netz. Die Bilder verbreiten sich viral, Jakob ist der digitalen Gewalt, die durch die Anonymität des Internets enthemmt wird, ununterbrochen ausgesetzt. Für Cybermobbing gibt es keinen Rückzugsraum, das Internet kriecht auch unter die Bettdecke. 

Homevideo beschreibt, wie junge Menschen im digital zurechtfrisierten Ego-Zeitalter unter dem Schutz der Anonymität ihre Menschlichkeit verlieren und zu spät über die Folgen ihres Handelns nachdenken.

Für alle ab 14 Jahren

Marstall
  • Sa 17. Mär 18, 20:00 Uhr
  • Mo 19. Mär 18, 20:00 Uhr
  • Di 20. Mär 18, 10:00 Uhr
  • premiere 17 Mär 18
  • Regie Anja Sczilinski
  • Mitarbeit Regie Mia Constantine
  • Bühne + Kostüme Peter N. Schultze
  • Musik Kilian Unger
  • Choreographie Annerose Schmidt
  • Video Annelie Boros
  • Dramaturgie Anna Gschnitzer
mit
  • Dascha von Waberer Irina
  • Wolfram Rupperti Klaus
  • Bibiana Beglau Vera (im Video)
  • Paul Braitinger Jakob
  • Katharina Stark Hannah
  • Paul Furtwängler Henry
  • Elliot Schulte Erik
  • Janosch Krieger Tom
  • Lilith Kampffmeyer Annika
  • Noa Albrecht Mila
  • Emil Vorbrugg Jonas

Mit großen Kindern ins Theater

Theaterabende für Kinder ab 14 Jahren

Auch für Jugendliche bietet das Repertoire des Residenztheaters spannende Theaterabende, egal ob neu im Theater oder bereits Fans. So ist ein schöner Theaterabend für die ganze Familie garantiert!

Mit großen Kindern ins Theater

"Has the world changed, or have I changed?"

Eines Morgens, aus unruhigen Träumen erwachend, im Ohr die alte Liedzeile: "Has the world changed, or have I changed?" Es ist der Petersburger Blutsonntag 1905, Berlin im Novemberregen 1923, ein Junitag im Jahr 1483 in London oder New York in den späten 1980ern. Und auch die schönen Tage von Aranjuez sind bereits vorbei.

"Has the world changed, or have I changed?"

NEUE DRAMATIK FÜR NEUE DYNAMIKEN: Die Spielzeit 2017/18 am Resi

Intendant Martin Kušej stellte am 26. April im Rahmen einer Pressekonferenz das Programm für die kommende Spielzeit 2017/18 vor. Der Spielplan folgt der politischen und gesellschaftskritischen Ausrichtung des Residenztheaters, dabei stehen viele Deutschsprachige Erst- und Uraufführungen auf dem Spielplan.

NEUE DRAMATIK FÜR NEUE DYNAMIKEN: Die Spielzeit 2017/18 am Resi

Casting-Aufruf für "Homevideo"

Abgeschlossen

Die intergroup richtet sich an theaterbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Nationalitäten zwischen 15 und 25 Jahren, die Theaterluft schnuppern und mit Profis eine Inszenierung erarbeiten wollen. Gemeinsam kann die Arbeit mit Schauspielern aus dem Ensemble von der Konzeptionsprobe bis zur Premiere erlebt werden. In diesem Jahr bringt das JUNGE RESI "Homevideo" nach dem Drehbuch von Jan Braren, für die Bühne bearbeitet von Can Fischer auf die Bühne des Marstall.

Casting-Aufruf für "Homevideo"

Spielzeit 2017/2018

Hier finden Sie eine Übersicht über die Premieren und geplanten Projekte der Spielzeit 2017/18 am Residenztheater! Weitere Infos zu den einzelnen Inszenierungen finden Sie auch in unserem neuen Spielzeitheft, das ab sofort in unseren Spielstätten für Sie bereit liegt und das Sie hier herunterladen (PDF) oder hier direkt online durchblättern können.

Spielzeit 2017/2018

Studenten

Hier trifft dich nicht nur Goethes Faust!

Großes Theater zum kleinen Preis: Für Studierende gibt es am Resi Studentenkarten zum Kinopreis, erhältlich für jede Theatervorstellung des Residenztheaters. Daneben gibt es spezielle Angebote, Sonderaktionen und ein vielseitiges Programm u.a. mit der TheaterBar, Führungen oder Workshops.

Studenten

Mitmachen + Experimentieren

Theater begeistert, zieht einen in den Bann, ist laut und verrückt und vor allem: Theater macht unheimlich viel Spaß! Wer Lust hat, Theater hautnah zu erleben und Theaterberufe genauer unter die Lupe zu nehmen, selbst einmal auf der Bühne zu stehen, neue Figuren zu erschaffen, fantastische Bühnenbilder zu gestalten, mit Texten, Stimme und Ausdruck zu experimentieren oder sich musikalisch auszutoben, der ist bei uns genau richtig! Vom vorsichtigen Theaterluft-Schnuppern bis hin zum großen Auftritt im Marstall ist für alle, die es ans Theater zieht, etwas dabei. 

Mitmachen + Experimentieren

Zuschauen + Zuhören

Das JUNGE RESI möchte junge Menschen und Familien fürs Theater begeistern. Einerseits als Zuschauer, andererseits durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren bekommen Kinder und Jugendliche einen intensiven Einblick in die Welt des Theaters und können dabei eigene Fähigkeiten entdecken, ihr Talent fördern und eine Menge Spaß erleben. Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch.

Zuschauen + Zuhören

JUNGES RESI

Das JUNGE RESI möchte Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien fürs Theater begeistern. Einerseits als Zuschauer, andererseits durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren bekommen die Zuschauer einen intensiven Einblick in die Welt des Theaters und können dabei auch ihre eigenen Fähigkeiten und Talente entdecken, fördern und eine Menge Spaß erleben.

JUNGES RESI