TheaterLabore 2016/17

Die eigene Schlagfertigkeit trainieren, Rollen entwickeln, Stimme und Sprache erforschen, Bühnenbilder kreieren, die eigene Präsenz, Körpersprache, Kreativität und Ausdruckskraft stärken – all das kann in unseren TheaterLabors musikalisch, tänzerisch oder schauspielerisch ausprobiert werden. Hier kann man ein keiner Theaterexperte werden, persönliche Talente entdecken und weiterentwickeln und die vielen Facetten des Theaters kennen- und differenzieren lernen.

Alle TheaterLabors, die von Profis angeleitet werden, befassen sich inhaltlich mit den Themen und Stücken des Repertoires des Residenztheaters und laufen entweder über einen Zeitraum von vier bis fünf Wochen (kurzes Labor) oder drei Monaten (langes Labor) einmal wöchentlich nachmittags/abends auf den Probebühnen des Residenztheaters. 

Diese Labore liefen bereits. 

IMPROVISATION

Beim Improvisieren gibt es kein Richtig oder Falsch. Ausprobieren und loslegen. Alles, was man dazu braucht, ist ein bisschen Mut, ein Stückchen Selbstvertrauen und eine schnelle Reaktion. Leitung: Rebecca Molinari

30. September bis 02. Dezember 2016 / 15:0016.30 Uhr (freitags) / Ab 8 - 10 Jahren (langes Labor) 

SPRECHEN

Sprechen ist nicht gleich Sprechen. Wie ein Schauspieler auf der Bühne ohne große Anstrengung laut spricht und wie ein Text lebendig wird, wie die Stimme effektiv eingesetzt werden kann und welche Rolle der Körper dabei spielt – das wird mit Texten aus Stücken des aktuellen Spielplans ausprobiert. Leitung: Ursula Gessat, Rebecca Molinari

17. Oktober bis 19. Dezember 2016 / 18:0020:00 Uhr (montags) / Ab 16 Jahren (langes Labor)

VORSPRECHEN: MONOLOGE + SZENEN + RAUM

In diesem Labor werden wir gemeinsam ausprobieren und erforschen, wie sich Rollen gestalten lassen, welche Texte sich für welche Art von Vorsprechen eignen, wie deine Vorsprech-Figur am besten zur Geltung kommt, wie Raumkonzepte eine Geschichte verändern und wie ein Bühnenbild dramatische und szenische Momente unterstützen kann. Leitung: Carolin Conrad, Christina Hommel, Gregor Turecek

26. Oktober bis 25. Januar 2017 7 15:0018:00 Uhr (mittwochs) / Ab 16 Jahren (langes Labor)

DRAMATURGIE

Wie kommt das Programm eines Theaters zustande? Welche Stücke werden inszeniert und von wem? Was passiert, wenn das Stück gar kein Stück ist, sondern ein Roman, ein Film oder ein Rechercheprojekt? Wie werden interessante Stoffe auf die Bühne gebracht? Und was hat ein Dramaturg mit all dem zu tun? In diesem Labor beschäftigen wir uns damit, wie der Berufsalltag eines Dramaturgen aussieht. Fassungen werden erstellt, Rollen besetzt und Stücke und Texte diskutiert. Leitung: Christina Hommel

17. November bis 22. Dezember 2016 / 15:3017:30 Uhr (donnerstags) / Ab 14 Jahren (kurzes Labor)

TANZ + THEATER

Der Körper kann mit Bewegungen, Rhythmen und Musik ganz ohne sprachliche Verständigung viele Geschichten erzählen. Dabei werden die eigene Ausdruckskraft, Körpersprache und Präsenz trainiert. Leitung: Anna Beke

22. November bis 13. Dezember 2016 / 15:3017:30 Uhr (dienstags) / Ab 14 Jahren (kurzes Labor) 

IMPROVISATION

Beim Improvisieren gibt es kein Richtig oder Falsch. Ausprobieren und loslegen. Alles, was man dazu braucht, ist ein bisschen Mut, ein Stückchen Selbstvertrauen und eine schnelle Reaktion. Leitung: Rebecca Molinari

02. Dezember bis 23. Dezember 2016 / 16:0018:00 Uhr (freitags) / Ab 10 Jahren (kurzes Labor)

EXPERIMENT STIMME

Jeder kennt sie und glaubt zu wissen, wie man sie einsetzt: die eigene Stimme. Doch dabei gibt es Vieles zu entdecken und zu entwickeln: Das Labor bietet ein Training für Atem und Aussprache, Arbeit mit Liedern und Rhythmus und Improvisation mit Textfragmenten. Leitung Cornelia Melian.

12. Januar bis 02. Februar 2017 / 15.3017.30 Uhr (donnerstags) / Ab 15 Jahren (kurzes Labor)

THEATERMUSIK + GESANG

Wie trainiere ich meine Stimme, damit sie beim Singen nicht wegbricht? Wie erschaffe ich mit Hilfe von Musik, Klängen und Geräuschen Atmosphäre? Wie schreibe ich einen Songtext?Auf diese und ähnliche Fragen werden in diesem Labor Antworten gesucht. 
Leitung Kilian Unger 

15. März bis 31. Mai 2017 / 15:3017:30 Uhr (jeden Mittwoch) Ab 14 Jahren (langes Labor)

FerienLabor INTENSIV

In den Herbst-, Oster- und Pfingstferien gibt es am JUNGEN RESI die Möglichkeit, an einem Ferien-TheaterLabor teilzunehmen! In 3 bis 4 intensiven Tagen wird Einblick in die Arbeit mit verschiedenen Künstlern gegeben. In den Bereichen Tanz, Szene und Bühne, Improvisation und Musik wird experimentiert und mit Textfragmenten gespielt. Als Vorlage dienen unter anderem das diesjährige Kinderstück Robin Hood und weitere Inszenierungen aus dem aktuellen Spielplan des Residenztheaters.

HerbstferienLabor SZENE + BÜHNE
Inhaltliche Vorlagen/ Schwerpunkte: "Robin Hood" und "Die Räuber"
Leitung: Raphaela Kurz, Peter N. Schultze

02. November bis 04. November 2016 / Ab 13 Jahren

OsterferienLabor TANZ + THEATER
Der Körper kann mit Bewegungen, Rhythmen und Musik ganz ohne sprachliche Verständigung viele Geschichten erzählen. In den Osterferien könnt ihr drei Tage lang die eigene Ausdruckskraft, Körpersprache und Präsenz trainieren und werdet Themen aus Stücken unseres Spielplans aus eurer Sicht erforschen. Leitung Anna Beke 

10. bis 12. April 2017 / Ab 15 Jahren  

PfingstferienLabor SZENE + RAUM + BEWEGUNG + THEATERMUSIK

An vier Tagen treffen sich theaterbegeisterte junge Menschen im Residenztheater, um mit Künstlern aus den unterschiedlichen Bereichen zu experimentieren und eigene Visionen zu der bevorstehenden Inszenierung  „Tartuffe“  zu entwickeln, die am 29. Juni Premiere hat.
Leitung Josef Eder, Christina Hommel, Anna Horn, Gregor Turecek
 
6. bis 9. Juni 2017 / Ab 13 Jahren

Abgeschlossen.
 

 

 

 

TheaterLabor Kampfchoreographie und Yoga

TheaterLabor Kampfchoreographie und Yoga

Bild
PFINGSTFERIENLABOR – GRENZGÄNGER

PFINGSTFERIENLABOR – GRENZGÄNGER

HerbstFerienLabor Theaterwahnsinn
HerbstFerienLabor Theaterwahnsinn

HerbstFerienLabor Theaterwahnsinn

29.10. – 31.10.2018

Bild

TheaterLabore 2018/19

Bei den TheaterLaboren des JUNGEN RESI tauchen die Teilnehmer selbst in die Welt des Theaters ein und experimentieren mit Ausdrucksmitteln der Bühne. Zu ausgewählten Stücken des Spielplans entwickeln sie eigene künstlerische Ideen. Es werden Songs geschrieben, Bühnenbilder entworfen, mit Sprache experimentiert, Kämpfe und Geschichten choreographiert, Rollen geprobt oder die Schlagfertigkeit trainiert. Unter der Leitung von Bühnenbildnern, Choreographen, Dramaturgen, Komponisten, Regisseuren, Theaterpädagogen, Schauspielern oder Sprecherziehern wird gemeinsam geforscht.

TheaterLabore 2018/19
TheaterLabor Sprechen

TheaterLabor Sprechen

Ab Mo. 18. März 2019

Bild
Theaterlabor Schreibwerkstatt

Theaterlabor Schreibwerkstatt

Bild
TheaterLabor Improvisation II

TheaterLabor Improvisation II

Ab Fr. 23. November 2018

Bild
TheaterLabor Dramaturgie

TheaterLabor Dramaturgie

Bild
TheaterLabor Improvisation I

TheaterLabor Improvisation I

Bild
PFINGSTFERIENLABOR MEIN VATER, DEIN KIND

PFINGSTFERIENLABOR MEIN VATER, DEIN KIND

In Anlehnung an "Don Karlos"

Bild
OsterFerienLabor Wieso

OsterFerienLabor Wieso

In Anlehnung an "Homevideo"

Bild
TheaterLabor Szenische Arbeit + Bühnenbild

TheaterLabor Szenische Arbeit + Bühnenbild

TheaterLabore 2017/18

Experimentiert mit Sprache. Entwickelt Bühnenräume. Entdeckt Euer Rhythmusgefühl. Erarbeitet Monologe. Trainiert Körpersprache und Präsenz. Schreibt einen eigenen Song. Spielt!

TheaterLabore 2017/18
Theaterlabor Theatermusik + Gesang

Theaterlabor Theatermusik + Gesang

2017 / 2018

Bild
Inszenierungsvorbereitender Workshop

Inszenierungsvorbereitender Workshop

Bild
Herbstferienlabor Verkehrte Welt

Herbstferienlabor Verkehrte Welt

In Anlehnung an "Alice im Wunderland"

Bild
TheaterLabor Vorsprechen

TheaterLabor Vorsprechen

April - Juli 2018

Bild
TheaterLabor Experiment Stimme

TheaterLabor Experiment Stimme

Juni bis Juli 2018

Bild

Mitmachen + Experimentieren

Theater begeistert, zieht einen in den Bann, ist laut und verrückt und vor allem: Theater macht unheimlich viel Spaß! Wer Lust hat, Theater hautnah zu erleben und Theaterberufe genauer unter die Lupe zu nehmen, selbst einmal auf der Bühne zu stehen, neue Figuren zu erschaffen, fantastische Bühnenbilder zu gestalten, mit Texten, Stimme und Ausdruck zu experimentieren oder sich musikalisch auszutoben, der ist bei uns genau richtig! Vom vorsichtigen Theaterluft-Schnuppern bis hin zum großen Auftritt im Marstall ist für alle, die es ans Theater zieht, etwas dabei. 

Mitmachen + Experimentieren

JUNGES RESI

Das JUNGE RESI möchte Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien fürs Theater begeistern. Einerseits als Zuschauer, andererseits durch eigenes Ausprobieren und Experimentieren bekommen die Zuschauer einen intensiven Einblick in die Welt des Theaters und können dabei auch ihre eigenen Fähigkeiten und Talente entdecken, fördern und eine Menge Spaß erleben.

JUNGES RESI