RESI SENDET: BRUDER EICHMANN

von Heinar Kipphardt, ein filmisches Projekt unter der künstlerischen Leitung von Sebastian Baumgarten

Vor sechzig Jahren, am 11. April 1961, begann in Jerusalem der Prozess gegen Adolf Eichmann, Leiter des nationalsozialistischen Referats für «Judenangelegenheiten» und einer der Hauptverantwortlichen des organisierten Genozids. Heinar Kipphardt verarbeitete die Verhörprotokolle des israelischen Geheimdienstes mit Eichmann zu seinem Dokumentartheaterstück «Bruder Eichmann», das 1983 am Residenztheater uraufgeführt wurde. Regisseur Sebastian Baumgarten wird sich dem bei der Uraufführung kontrovers diskutierten Text mit den Möglichkeiten und Mitteln des digitalen Theaters annähern.

Künstlerische Leitung Sebastian Baumgarten Video Philipp Haupt Komposition Stefan Schneider Dramaturgie Constanze Kargl, Michael Billenkamp

© Rowohlt Theater Verlag

In Kooperation mit der BR Kulturbühne.

Nach oben