Europäische Theaterbegegnungen

Bild

Fast 100 Jahre nach Kriegsende kommen Jugendliche aus England, Frankreich und Deutschland zusammen, um gemeinsam mit dem JUNGEN RESI an einem Theaterprojekt zum Ersten Weltkrieg zu arbeiten. Bereits zweimal trafen die Schülerinnen und Schüler seit dem Projektstart im Herbst 2016 zusammen – erst in Lille (Frankreich) dann in Gosport (England). Die dritte Workshopwoche fand Ende November in Garmisch-Partenkirchen statt. Julia Ripke hat die Jugendlichen und das künstlerische Team für einen Tag begleitet und berichtet über internationale Begegnungen, kreative Prozesse und Koordinationsleistungen in Zeiten von Verunsicherung und drohender Renationalisierung in Europa. MEHR ...

Wie Deutschland für mich schmeckt

"Milo hat mich dazu gebracht, die Geschichten zu erzählen": Vedrana Seksan bei den Proben zu "The Dark Ages" © Thomas Dashuber
"Milo hat mich dazu gebracht, die Geschichten zu erzählen": Vedrana Seksan bei den Proben zu "The Dark Ages" © Thomas Dashuber

In Milo Raus "The Dark Ages" erzählen fünf Darsteller aus Bosnien, Serbien, Deutschland und Russland persönliche Geschichten von Flucht und Vertreibung, von Krieg und Neuanfang. Im Blog beschreibt Vedrana Seksan, Schauspielerin am bosnischen Nationaltheater, die Arbeit und wie sich ihre Sicht auf Deutschland im Laufe der Jahre veränderte. MEHR ...

Unsere kollektive Schuld

Die Welt steht Kopf: "Urteile" ist ein dokumentarisches Theaterprojekt über die Opfer des NSU in München © Thomas Dashuber
Die Welt steht Kopf: "Urteile" ist ein dokumentarisches Theaterprojekt über die Opfer des NSU in München © Thomas Dashuber

Im Blog berichtet Autorin Azar Mortazavi, die gemeinsam mit Regisseurin Christine Umpfenbach den Text für die Uraufführung "Urteile" verfasst hat, über ihre Arbeit an diesem dokumentarischen Abend: über ihr Erstaunen und ihre Fassungslosigkeit bei den Recherche-Gesprächen, über ihren Respekt vor den Geschichten der Angehörigen, über alltäglichen Rassismus und kollektive Vorurteile. MEHR ...