Resi streamt: Borderline

Dokufiktion von Jürgen Berger

«Es schimpft sich halt leichter über was, das man nicht kennt.»

 

Südkoreanische Schauspieler*innen stehen zusammen mit deutschen Kolleg*innen des Residenztheater-Ensembles auf der Bühne und beschäftigen sich mit der jüngsten Geschichte Ostasiens und Westeuropas. Sie erzählen Geschichten der Flucht und Ankunft, der Trennung und Wiedervereinigung.

Zurzeit gibt es keine Streamingtermine.

Inszenierung Kyungsung Lee Bühne SeungRyul Shin Sounddesign Haesoo Eshu Jung Video Hez Kim Licht Uwe Grünewald, KyuYeon Hwang Dramaturgie Jürgen Berger

«Borderline» ist eine Koproduktion von Residenztheater, Creative VaQi und der Producer Group DOT. Das Projekt wird von The Korea Foundation, Arts Council Korea und dem Goethe-Institut Korea gefördert.

Nach oben