Das Grauen beim Namen nennen

Vorbericht zu "Die vierzig Tage des Musa Dagh"

Vor der Premiere von "Die vierzig Tage des Musa Dagh. Über Identität, Trauma und Tabu" sprach die Süddeutsche Zeitung mit Regisseur Nuran David Calis über seine Arbeit an der Inszenierung: “Ich bin kein Aktivist. Ich bin weder der lange Arm der armenischen Gemeinde noch der lange Arm der türkischen Community, ich bin Künstler. Aber ich werde die Dinge beim Namen nennen."

Die vierzig Tage des Musa Dagh

Die vierzig Tage des Musa Dagh

nach Motiven von Franz Werfel

Die vierzig Tage des Musa Dagh