Androiden aus Mitteldeutschland

ANDROIDEN AUS MITTELDEUTSCHLAND
Ein Soloabend von und mit Mareike Beykirch
45 Minuten
Keine Pause

Als Erste der Ensemblemitglieder, die sich im Marstall Café dem Publikum aus nächster Nähe vorstellen, begibt sich Mareike Beykirch auf eine ganz persönliche Welt-Raum-Mission in die eigene Vergangenheit. Inspiriert von den Texten des französischen Schriftstellers Édouard Louis probiert sie sich an einer Familienaufstellung und beschreitet ihren eigenen Weg aus dem Vorharz über Theaterstationen quer durch Deutschland bis nach München noch einmal neu – mit soziologischem Detektivgespür, verschiedensten theatralen Ansätzen und schonungsloser Offenheit.

Die Produktion Androiden aus Mitteldeutschland entstand im Studio Я / Maxim Gorki Theater, Berlin im Rahmen des Festivals Pugs in Love – Queer Week 2019.

Künstlerische Leitung

Szenische Einrichtung Adriana Battaglia
Bühne und Ausstattung Katharina Scheicher
Kostüme Thomas Maché
Dramaturgie Yunus Ersoy