DER «RESI KLUB» PRÄSENTIERT: CLUBBIES IN ISOLATION – GEDANKEN ZUM LOCKDOWN

Im November 2019/2020 trafen sich 12 theaterbegeisterte junge Menschen im Alter zwischen 14 und 24 Jahren im Resi «Klub Basic» auf den Probebühnen des Residenztheaters, um eine eigene Theaterproduktion zu entwickeln. Am 9. März 2020 fand die letzte gemeinsame Probe statt. Und nun? Nach der ersten Zeit der «Schockstarre» kam die Frage auf:...

Im November 2019/2020 trafen sich 12 theaterbegeisterte junge Menschen im Alter zwischen 14 und 24 Jahren im Resi «Klub Basic» auf den Probebühnen des Residenztheaters, um eine eigene Theaterproduktion zu entwickeln. Am 9. März 2020 fand die letzte gemeinsame Probe statt. Und nun? Nach der ersten Zeit der «Schockstarre» kam die Frage auf: Wie kann eine gemeinsame Arbeit weitergehen in der Zeit der Isolation? Ist Zoom die Lösung? Der Klub Basic entschied sich für einen eher analogen Weg: Dem Schreiben eines gemeinsamen Tagebuchs. Von Anfang April bis Anfang Juni 2020 wurde den Spieler*innen jeden Tag eine Frage gestellt, auf die geantwortet werden konnte. So entstanden Texte, die Dokumente einer sehr besonderen Zeit sind: «CLUBBIES IN ISOLATION».

Von und mit: Jule Beblo, Anton Engelmann, Marie Fuchs, Paula Herrmann, Niclas Jäger, Paula Köllmer, Ginger Möller, Tassilo Riemer, Kathleen Schulken, Justine Seibert, Pamina Wittmann

Leitung: Franziska Hackl, Florian Jahr Kamera/Schnitt: Vanessa Hafenbrädl Ton/Schnitt: Dominic von Nordheim Musik: Anton Engelmann

Nach oben