Mitra Nadjmabadi

Mitra Nadjmabadi, geboren in Tübingen, wuchs in Teheran und Freiburg i.Brg. auf und absolvierte ihr Bühnenbild-Studium an der Kunstakademie Düsseldorf als Meisterschülern bei Prof. Karl Kneidl. Nach Assistenzen am Schauspiel Bonn und Düsseldorfer Schauspielhaus u.a. bei Anna Viebrock und Raimund Bauer ist sie seit 1991 als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin an deutschsprachigen Bühnen wie Theater Basel, Theater Essen, Ruhrfestspiele Recklinghausen, Schauspiel Köln, Staatstheater Nürnberg, Düsseldorfer Schauspielhaus wie auch für Kurzfilm- und TV-Produktionen in Berlin, Köln, Basel und Zürich tätig.

Seit ihrem Umzug von Berlin nach Hamburg 2006 gestaltete sie als Innenarchitektin mit Schwerpunkt auf pädagogische Raumgestaltung viele Einrichtungen in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. 2021 entstand die Zusammenarbeit mit der Gabriele Fink Stiftung mit dem Auftrag, eine interaktive Dauerausstellung «Wunderkammer» im Altonaer Museum zu gestalten, die sich auf eine philosophische Fangreise begibt.

Von 1999 bis 2006 leitete sie Bühnenbild-Workshops in Berlin, Karachi und Shiraz, woraus die Zusammenarbeit mit Amir Reza Koohestani entstand. Mit ihm hat sie seine Stücke und Theateradaptionen u.a. am Schauspiel Köln, den Münchener Kammerspielen, dem Deutschen Theater Berlin und dem Thalia Theater Hamburg zur Uraufführung gebracht und mit dem sie sie eine enge Zusammenarbeit verbindet.

Stücke

Du bist, wie du sprichst. Phonetikprofessor Higgins wettet mit seinem Freund Pickering, aus der energischen Eliza Doolittle, die sich durch den Verkauf von Blumen auf der Straße mit Mühe über Wasser hält und nur breitesten Dialekt spricht, in kürzester Zeit eine perfekt artikulierende Dame der Upperclass zu machen. Eliza erweist sich als disziplinierte und talentierte Schülerin und besteht erste Auftritte in der High Society. Higgins schreibt den Erfolg seiner Genialität zu und erhebt reflexhaft Anspruch auf sie. Es entzieht sich seiner Wahrnehmung, dass sich Eliza nicht zuletzt durch seinen Unterricht zu einer selbstbewussten und reflektierten Frau entwickelt, die nicht nur ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, sondern auch umzusetzen weiß.

Pygmalion
Cuvilliéstheater, 19.30 Uhr
Heute
ggf. Restkarten an der Abendkasse
Termin speichern
Cuvilliéstheater, 19.30 Uhr
Sa 26 Okt