Jelena Miletić

Jelena Miletić, geboren 1981, studierte Kostümbild an der Universität für Angewandte Kunst in Belgrad. Im Anschluss assistierte sie am Staatstheater Wiesbaden und entwarf dort bereits eigene Kostümbilder. 

Seit 2010 arbeitet sie als freie Kostümbildnerin. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet sie mit den Regisseuren Miloš Lolić, Bastian Kraft, Lily Sykes und Wolfgang Menardi. Das führte sie unter anderem an das Residenztheater München, das Deutschen Theater Berlin, das Schauspiel Frankfurt, das Burgtheater in Wien, das Maxim Gorki Theater Berlin, das Schauspielhaus Düsseldorf, die Salzburger Festspiele, das Schauspiel Leipzig, das Theater Basel, das Volkstheater Wien, das Staatstheater Karlsruhe, das Staatstheater Hannover, das Staatsschauspiel Dresden, das Schauspiel Köln, das Thalia Theater Hamburg. 

Mit der Regisseurin Christina Tscharyiski arbeitet sie am a Berliner Ensemble und mit Fabian Hinrichs am Hau Berlin. Für den Choreografen Stephan Thoss, Yuki Mori und Ronald Savkovic entwirft sie Kostüme am Les Grands Ballets Montréal, Staatstheater Wiesbaden, Theater Regensburg und Nationaltheater Belgrad. 

 

Stand: November 2023

Portrait © Lena Obst

Stücke

«Und oft erscheinen die äußeren Zeichen des Aufstiegs erst, wenn es in Wahrheit schon wieder abwärtsgeht.» Thomas Mann beschreibt in seinem 1901 mit dem Untertitel «Verfall einer Familie» veröffentlichten Roman durch präzise Figurenzeichnungen und einen von Ironie geprägten Stil den Beginn eines Umbruchs großbürgerlicher Strukturen. Mann ließ sich für die «Buddenbrooks» von seiner eigenen Lübecker Familiengeschichte und von Menschen aus seinem damaligen Wohnort München inspirieren. Dass solche Nord-Süd-Verbindungen aber durchaus kompliziert sein können, zeigt Mann mit viel Humor in der Beziehung zwischen Tony Buddenbrook und dem Münchner Hopfenhändler Alois Permaneder.

Buddenbrooks
Cuvilliéstheater, 19.30 Uhr
Sa 06 Jul