Jelena Miletić

Jelena Miletić, geboren 1981, studierte Kostümbild an der Universität für Angewandte Kunst in Belgrad. Im Anschluss assistierte sie am Staatstheater Wiesbaden und entwarf dort bereits eigene Kostümbilder. 

Seit 2010 arbeitet sie als freie Kostümbildnerin. Eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet sie mit den Regisseuren Miloš Lolić, Bastian Kraft, Lily Sykes und Wolfgang Menardi. Das führte sie unter anderem an das Residenztheater München, das Deutschen Theater Berlin, das Schauspiel Frankfurt, das Burgtheater in Wien, das Maxim Gorki Theater Berlin, das Schauspielhaus Düsseldorf, die Salzburger Festspiele, das Schauspiel Leipzig, das Theater Basel, das Volkstheater Wien, das Staatstheater Karlsruhe, das Staatstheater Hannover, das Staatsschauspiel Dresden, das Schauspiel Köln, das Thalia Theater Hamburg. 

Mit der Regisseurin Christina Tscharyiski arbeitet sie am a Berliner Ensemble und mit Fabian Hinrichs am Hau Berlin. Für den Choreografen Stephan Thoss, Yuki Mori und Ronald Savkovic entwirft sie Kostüme am Les Grands Ballets Montréal, Staatstheater Wiesbaden, Theater Regensburg und Nationaltheater Belgrad. 

 

Stand: November 2023

Portrait © Lena Obst

Productions

«And often the outward signs of ascent only become apparent once the decline has begun again.» In his 1901 novel, subtitled «The Decline of a Family», Thomas Mann uses precise characterisation and an ironic style to describe the incipient structural collapse of the grande bourgeoisie. Mann drew his inspiration for «Buddenbrooks» from the story of his own family in Lübeck and people of the city where he was living at the time: Munich. Mann shows the potential complexity of relations between North and South Germany with considerable humour in the relationship between Tony Buddenbrook and the Munich hop-trader Alois Permaneder.

Buddenbrooks
Cuvilliéstheater, 19.30 o'clock
Sat 23 Mar
Cuvilliéstheater, 19.30 o'clock
Sat 30 Mar
19.00 Introduction
Cuvilliéstheater, 19.30 o'clock
Wed 03 Apr