TAGEBUCH EINES GESCHLOSSENEN THEATERS #142

#142 «Schreud. Eine improvisierte Therapie»
Mit Myriam Schröder (Dr. Schreud), Max Rothbart (als Life Coach aus "Traum eines lächerlichen Menschen") und Arnulf Schumacher (als Claras Vater aus "Die Verlorenen")

Regie Daniela Kranz
Kamera Mehab Altamer, Alexander Hector
Schnitt Alexander Hector
Ton Dominic von Nordheim 

 

Wie verbringen...

#142 «Schreud. Eine improvisierte Therapie»
Mit Myriam Schröder (Dr. Schreud), Max Rothbart (als Life Coach aus "Traum eines lächerlichen Menschen") und Arnulf Schumacher (als Claras Vater aus "Die Verlorenen")

Regie Daniela Kranz
Kamera Mehab Altamer, Alexander Hector
Schnitt Alexander Hector
Ton Dominic von Nordheim 

 

Wie verbringen die großen, wichtigen Figuren der klassischen und modernen Weltliteratur ihre Zeit in der aktuellen Corona-Pandemie? Diese Frage beschäftigt Dr. Schreudt sehr. Dr. Schreudt ist promovierte Psychologin und da, wo man sie braucht: am Theater! Auf ihrer Couch liegen all die schillernden Charaktere, die normalerweise jeden Abend live im Resi auftreten. Die Schauspielerin Myriam Schröder trifft ihre Kolleg*innen zu einer improvisierten Therapie in der Schönen Aussicht des Residenztheaters. Fortsetzung folgt.

«Schreud. Eine improvisierte Therapie»

Nach oben