Die Unerhörten. Technoide Liebesbriefe für antike Heldinnen

Aus sechs Schauspielerinnen und der Münchner Techno-Band Slatec, die live auf der Bühne steht, besteht das Ensemble der Stück-Collage. Hier stehen die Frauenfiguren im Mittelpunkt, die in der Literaturgeschichte sonst nur als Nebenfiguren auftauchen. Echo, Kassandra und Philomela werden genauso ihrer Stimme beraubt, wie die Dichterin...

Aus sechs Schauspielerinnen und der Münchner Techno-Band Slatec, die live auf der Bühne steht, besteht das Ensemble der Stück-Collage. Hier stehen die Frauenfiguren im Mittelpunkt, die in der Literaturgeschichte sonst nur als Nebenfiguren auftauchen. Echo, Kassandra und Philomela werden genauso ihrer Stimme beraubt, wie die Dichterin Sappho, deren Werk heute nahezu vergessen ist. Die Regisseurin Elsa-Sophie Jach und ihr Team kleiden die Figuren in ein heutiges Gewand und verweben die antiken Texte mit einer heutigen Neubetrachtung.

Technoide Liebesbriefe für antike Heldinnen

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

mit Texten von u.a. Aischylos, Ingeborg Bachmann, Hélène Cixous, Euripides, Esther Hutfless, Enis Maci, Friederike Mayröcker, Helga M. Novak, Ovid, Sappho, Elisabeth Schäfer, Christa Wolf

Eindrücke

Nach oben