Die Träume der Abwesenden

Die jüdische Autorin Judith Herzberg hat als Kind den Zweiten Weltkrieg in Verstecken überlebt, getrennt von ihren Eltern, die im Konzentrationslager interniert wurden. Sie überlebten, im Gegensatz zum Großteil ihrer Verwandtschaft. In ihrer Trilogie über eine Amsterdamer Familie erzählt sie über drei Jahrzehnte hinweg von den Schrecken,...

Die jüdische Autorin Judith Herzberg hat als Kind den Zweiten Weltkrieg in Verstecken überlebt, getrennt von ihren Eltern, die im Konzentrationslager interniert wurden. Sie überlebten, im Gegensatz zum Großteil ihrer Verwandtschaft. In ihrer Trilogie über eine Amsterdamer Familie erzählt sie über drei Jahrzehnte hinweg von den Schrecken, mit dem die Shoah die nächsten Generationen weiterverfolgt. Es geht aber auch sehr humorvoll um den ganz alltäglichen Albtraum, der in jeder Familienfeier lauert, und darum, wie Sorgen und Konflikte auf der Discotanzfläche für kurze Zeit vergessen sind.

Eine Trilogie («Leas Hochzeit» – «Heftgarn» – «Simon») von Judith Herzberg

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

LEAS HOCHZEIT

von Judith Herzberg, Deutsch von Gregor Laschen und Peter Wessel

HEFTGARN

von Judith Herzberg, Deutsch von Susanne Trautmann

SIMON

von Judith Herzberg, Deutsch von Judith Herzberg, Peter Hailer und Michael Volk

Eindrücke

Nach oben