Natasha Jenkins

Natasha Jenkins studierte Theater, Film und Fernsehen an der University of Glasgow und arbeitet international als Kostüm- und Bühnenbildnerin.

Zu ihren Arbeiten als Kostümbildnerin zählen «An Enemy of the People» (Regie Thomas Ostemeier/ London West End), «Eine Griechische Trilogie» (Regie Simon Stone/ Berliner Ensemble), «Dantons Tod Reloaded» (Regie Amir Reza Koohestani/ Thalia Theater/ Kuntsfest Weimer), «Professor Bernhardi» (Regie Amir Reza Koohestani/ Theater Freiburg), «Uncle Vanya» (Regie Walter Meierjohann HOME Manchester), «Disneys Freaky Friday» (Regie Luke Kernaghan Arts Ed).

Zu ihren Arbeiten als Bühnen- und Kostümbildnerin zählen u.a. «LOVE» (Regie Alexander Zeldin/ Park Avenue Armoury- Drama Desk Nominierung für bestes Bühnenbild), «Beyond Caring» (Regie Alexander Zeldin/ Schaubühne), «Une Mort dans la Famille (Regie Alexander Zeldin/ Odeon Theatre de L’Europe/Comédie de Genève/Les Théâtres de la Ville de Luxembourg/ Théâtre de Liège/ Comédie de Clermont-Ferrand), «Faith, Hope and Charity» (Regie Alexander Zeldin/ National Theatre/ Odeon Theatre de L’Europe Paris/ Wiener Festwochen), «LOVE» (Regie Alexander Zeldin/ National Theatre/Odeon Theatre de L’Europe/ European Tours), «Beyond Caring» (Regie Alexander Zeldin/ National Theatre/Yard Theatre/ European Tour), «The Beauty Queen of Leenan» (Theatre by the Lake), «Scissors» (Sheffield Theatres), «The High Table» (Bush Theatre), «Richard III» (Perth Theatre), «Clockwork Canaries» (Theatre Royal Plymouth), «Stand By» (Utter, Fringe Gewinner), «The Whip Hand» (National Theatre of Scotland/Traverse Theatre/Birmingham Rep), «Monstrous Bodies» (Dundee Rep), «In Basildon» (Queen’s Theatre Hornchurch), «20b» (Birmingham Rep/European Tour), «Ugly» (Citizens Theatre/ Lanternhouse) und «Romeo and Juliet» (RADA).

Produktionsdesign und Kostümbild: «7 Keys» (Regie Joy Wilkinson/ feature in competition at SXSW), «LOVE» (Regie Alexander Zeldin/ Cuba/ BBC), «A Sharp Arrow» (Regie Sandy Thompson/ short), «The Everlasting Club» (Regie Joy Wilkinson/ short), «Ma’am» (Regie Joy Wilkinson/ short), «Loose Ends» (Regie Natalie Burt/ Short).
Produktionsdesign Kurzfilm: «Bare« (Regie Lorna Tucker/ BFI/Raindog), «Myrtle», «Maithiunas», «Here We Are».
Produktionsdesign Musikvideo: «Anywhere But Here» (Regie Joe Connor/ Rag’n’Bone Man and P!NK).

In der Spielzeit 2023/24 ist Natasha Jenkins Kostümbildnerin von «Pygmalion» in der Regie von Amir Reza Koohestani und somit erstmals Gast am Residenztheater.

Stücke

Du bist, wie du sprichst. Phonetikprofessor Higgins wettet mit seinem Freund Pickering, aus der energischen Eliza Doolittle, die sich durch den Verkauf von Blumen auf der Straße mit Mühe über Wasser hält und nur breitesten Dialekt spricht, in kürzester Zeit eine perfekt artikulierende Dame der Upperclass zu machen. Eliza erweist sich als disziplinierte und talentierte Schülerin und besteht erste Auftritte in der High Society. Higgins schreibt den Erfolg seiner Genialität zu und erhebt reflexhaft Anspruch auf sie. Es entzieht sich seiner Wahrnehmung, dass sich Eliza nicht zuletzt durch seinen Unterricht zu einer selbstbewussten und reflektierten Frau entwickelt, die nicht nur ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, sondern auch umzusetzen weiß.

Pygmalion
Cuvilliéstheater, 19.30 Uhr
Mi 26 Jun
Theatertag: 15/10 Euro auf allen Plätzen
Cuvilliéstheater, 19.30 Uhr
Mi 03 Jul
Cuvilliéstheater, 19.30 Uhr
Di 23 Jul