Erica D'Amico

Erica D’Amico absolvierte eine Tanzausbildung an der Accademia Nazionale di Danza in Rom und der Iwanson International School of Contemporary Dance in München.
2019 wurde Erica Teil der Company von Johannes Haertl für dessen Produktion «Silent Water». Seitdem hat sie mit dem Choreographen Dustin Klein in verschiedenen Opernproduktionen zusammengearbeitet, darunter an der Hamburgischen Staatsoper, bei den Salzburger Festspielen und an der Bayerischen Staatsoper. 2019 hat sie außerdem ihr Solostück «Second Daughter» beim HIER=JETZT Festival in München uraufgeführt.


Als freischaffende Künstlerin war Erica an mehreren Produktionen für Choreographen wie Anna Konjetzky, Johanna Richter, Matteo Carvone, Roberta Pisu, Giovanni Insaudo und Cristina D'Alberto beteilgt. Außerdem verbindet sie eine lange Zusammenarbeit mit dem Haus der Kunst, so hat sie an Aufführungen wie z. B. «Shifting Perspectives» von Franz Erhald Walther, «Cyber MOVes» von David Russo, «MEMORANDUM OR VOYAGE» des japanischen Kollektivs Dumb Type und «Mirror Piece I&II» im Rahmen der Ausstellung von Joan Jonas Ausstellung, teilgenommen.

 

Zu sehen in

An einem stürmischen Abend im Jahr 1836 erscheint Hans Christian Andersen uneingeladen im Haus seines Jugendfreundes Edvard Collin, der am nächsten Tag seine Verlobte Henriette heiraten wird. Andersen ist durch Wind und Wetter gereist, um Edvard erneut seine Liebe zu gestehen. Der Empfang der Familie ist frostig, der Bräutigam selbst außer Haus beim Junggesellenabschied. Einzig Henriette fühlt sich von dem außergewöhnlichen Charme des Gasts angezogen, der stets umgeben von seinen eigenen Märchenfiguren in einer Fantasiewelt lebt. Er verzaubert das nüchterne Zimmer in eine schillernde Unterwasserlandschaft und in überirdisch schöne Schlösser. Und er beginnt, der Braut des Freundes das Märchen der kleinen Meerjungfrau zu erzählen: Entflammt von der Liebe zu einem Prinzen möchte sie ein Mensch werden und ist bereit, dafür ihre Stimme und ihre Heimat zu opfern – und so ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Andersens Erzählungen
WITH ENGLISH SURTITLES
Residenztheater, 19.30 Uhr
Sa 27 Apr
Residenztheater, 18.30 Uhr
Do 09 Mai