Pollyester

Stücke

Der Dramatiker Jordan Tannahill hat mit dem Stück «Ist mein Mikro an?» eine Kampfansage und Liebeserklärung zugleich geschrieben. Der Titel ist eine Anspielung auf Greta Thunbergs Rede vor Abgeordneten des britischen Unterhauses am 23. April 2019. Jetzt erinnern 18 junge Frauen zwischen 13 und 22 Jahren, begleitet von einer DJane, an das drängendste Problem der Menschheit.

Ist mein Mikro an?
Marstall, 18.00 Uhr
Mi 25 Mai
Marstall, 18.00 Uhr
Do 02 Jun
Buchungsanfragen: schulbestellung@residenztheater.de
Marstall, 10.00 Uhr
Fr 03 Jun
Marstall, 19.00 Uhr
Mi 22 Jun
Buchungsanfragen: schulbestellung@residenztheater.de
Marstall, 10.00 Uhr
Do 23 Jun

Astrid Lindgrens Klassiker über Freundschaft, Familienbande und Selbstständigkeit auf der Resi-Bühne mit viel Bühnenzauber und Musik.

Ronja Räubertochter

In der Nervenklinik des Psychiaters Dr. Prentice geht es zu wie im Irrenhaus. Alles beginnt mit einem Bewerbungsgespräch, während dessen Dr. Prentice der Sekretärin Geraldine mehr als #MeToo-verdächtige Annäherungsversuche macht. In flagranti ertappt werden sie von seiner Frau, die allerdings eine eigene Affäre zu vertuschen sucht. Es entspinnt sich eine atemberaubende Jagd von sechs Figuren nach passenden Kleidungsstücken, passenden Ausreden und dem passenden Geschlecht, bei der beinahe ein Polizist ermordet wird und alles mit Winston Churchills Penis endet.

Was der Butler sah
Residenztheater, 20.00 Uhr
Di 24 Mai
Residenztheater, 20.00 Uhr
Fr 27 Mai
Residenztheater, 20.00 Uhr
Di 14 Jun
Residenztheater, 20.00 Uhr
Fr 17 Jun