Zoe Köppen

Zoe Lara Köppen absolvierte zunächst ein Bachelorstudium Musiktheaterwissenschaft an der Universität Bayreuth sowie eine Zusatzstudium mit den Schwerpunkten in klassischem Gesang, Pop und Komposition an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. Derzeit studiert sie im Master Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding.

Erfahrungen am Theater erfolgten durch eine Regiehospitanz und Mitarbeit in der Dramaturgie am Staatstheater Nürnberg. Im Rahmen der Bayreuther Festspiele war sie 2021 als Regieassistenz und Inspizienz für die Kinderoper «Tristan und Isolde» tätig. Eine Hospitanz in der Dramaturgie führte sie im selben Jahr an die Dresdner Semperoper, wo sie mit Vera Nemirova, Peter Konwitschny und Annika Nitsch zusammenarbeitete. Im folgenden Jahr übernahm sie den Posten der Produktionsleitung und Assistenz bei den Schwetzinger SWR Festspielen im Bereich Musiktheater und Konzert, unter anderem für die Uraufführung «Kapitän Nemos Bibliothek» sowie «Force and Freedom» von Nico and the Navigators. Darüber hinaus engagierte sie sich ehrenamtlich im Produktionsteam der Jungen Oper Baden-Württemberg im Rahmen der Operntournee von «La Traviata». Seit Februar 2023 ist Zoe Köppen als Produktionsdramaturgin für die szenische Aufführung von Vivaldis Oratorium «Juditha triumphans» in der Regie von Alexander Nerlich tätig.

Stücke

Strotzend vor Wortkreationen und denglischem Digitalsound taucht Julia von Lucadou in ihrem neuen Roman «Tick Tack» tief in die Welt der Generation Z ein. Die 15-Jährige Mette kündigt ihr Vorhaben, sich auf die U-Bahn-Gleise zu legen, in TikTok-Videos an. Niemand reagiert, gerettet wird sie trotzdem.

Tick Tack
RESI FÜR ALLE
Marstall, 20.00 Uhr
Sa 23 Mär
RESI FÜR ALLE
Marstall, 20.00 Uhr
Do 18 Apr
RESI FÜR ALLE
Marstall, 20.00 Uhr
Fr 19 Apr