Fee Suzanne de Ruiter

Gast

Fee Suzanne de Ruiter (1997) absolvierte im Juli 2023 bei der Professorin Daniela Sindramden den Masterstudiengang Musiktheater/Operngesang an der Theaterakademie August Everding im Prinzregententheater München.

Nach de Ruiters Debüt im Großen Saal des Prinzregententheaters mit dem Münchner Rundfunkorchester als «Zweite Herrin Zhuo-Yun» in Christian Jost’s «Rote Laterne», folgte ihre Titelrolle als «Medea» in Cavallis «Il Giasone».

Im September sang de Ruiter ein surreales Stück («Le Bal Masqué») von Poulenc, voller absurder Bilder und inkohärenter, dadaistischer Assoziationen. Es wurde speziell für das gefeierte Internationale Kammermusikfestival Utrecht durch Salix Kameropera in eine Oper umgesetzt.

Nach dem Gesangsstudium am Amsterdamer Konservatorium – welches sie mit Auszeichnung abschloss – debütierte die niederländische Mezzosopranistin 2021 als «Cherubino» an der Berlin Opera Academy.

Während des Studiums konnte man sie im Jahr 2019 u. a. in einer Koproduktion der Dutch National Opera, des Holland Festivals und der Stockhausen-Stiftung für Musik erleben, wo sie die Rolle als «Muschi» (EVAs LIED) aus Stockhausens Oper «MONTAG aus LICHT» sang (Regie: Pierre Audi).

Im Jahr 2017 erhielt sie den «Classic Young Master Award» sowie den Publikumspreis des Programms. Auch widmet de Ruiter sich dem Liedgesang mit ihrer Duopartnerin und Pianistin Gulmira Issabekova. Zusammen traten sie auf u. a. beim Festival «Young Virtuosi» in Ljubljana, «Grachtenfestival» in Amsterdam, den «Operntagen Rotterdam» und «Wochenende der romantischen Musik».

Zu sehen in

An einem stürmischen Abend im Jahr 1836 erscheint Hans Christian Andersen uneingeladen im Haus seines Jugendfreundes Edvard Collin, der am nächsten Tag seine Verlobte Henriette heiraten wird. Andersen ist durch Wind und Wetter gereist, um Edvard erneut seine Liebe zu gestehen. Der Empfang der Familie ist frostig, der Bräutigam selbst außer Haus beim Junggesellenabschied. Einzig Henriette fühlt sich von dem außergewöhnlichen Charme des Gasts angezogen, der stets umgeben von seinen eigenen Märchenfiguren in einer Fantasiewelt lebt. Er verzaubert das nüchterne Zimmer in eine schillernde Unterwasserlandschaft und in überirdisch schöne Schlösser. Und er beginnt, der Braut des Freundes das Märchen der kleinen Meerjungfrau zu erzählen: Entflammt von der Liebe zu einem Prinzen möchte sie ein Mensch werden und ist bereit, dafür ihre Stimme und ihre Heimat zu opfern – und so ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Andersens Erzählungen
RESI INKLUSIV: MIT GEBÄRDENSPRACHE, Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Residenztheater, 18.30 Uhr
So 30 Jun
WITH ENGLISH SURTITLES
Karten Termin speichern