Pauline Briguet

Gast

Geboren 1994 in der Schweiz, zog es Pauline Briguet von 2008-2010 an die Vaganova Ballettakademie in Zürich, bevor sie von 2010-2014 an der Codarts in Rotterdam Tanz studierte. Seit 2013 ist sie am Konzert Theater Bern tätig sowie nebenbei als Freelancerin in ganz Europa und im Mittleren Osten. Dort arbeitete sie gemeinsam mit namenhaften Choreographen u. a. Krisztina de Chatel, Ohad Naharin, Loic Perela, Koen Augusteijnen, Lisi Esteras, Jasper van Luijk und Tabea Martin. Bereits 2019 war Briguet Teil von «Andersens Erzählungen» in Basel. Im selben Jahr schloss Briguet ihren Master in Tanz- und Bewegungspsychotherapie ab und arbeitet seither sowohl als freischaffende Tanzperformerin als auch als Therapeutin in Psychiatrien in den Niederlanden.

Zu sehen in

An einem stürmischen Abend im Jahr 1836 erscheint Hans Christian Andersen uneingeladen im Haus seines Jugendfreundes Edvard Collin, der am nächsten Tag seine Verlobte Henriette heiraten wird. Andersen ist durch Wind und Wetter gereist, um Edvard erneut seine Liebe zu gestehen. Der Empfang der Familie ist frostig, der Bräutigam selbst außer Haus beim Junggesellenabschied. Einzig Henriette fühlt sich von dem außergewöhnlichen Charme des Gasts angezogen, der stets umgeben von seinen eigenen Märchenfiguren in einer Fantasiewelt lebt. Er verzaubert das nüchterne Zimmer in eine schillernde Unterwasserlandschaft und in überirdisch schöne Schlösser. Und er beginnt, der Braut des Freundes das Märchen der kleinen Meerjungfrau zu erzählen: Entflammt von der Liebe zu einem Prinzen möchte sie ein Mensch werden und ist bereit, dafür ihre Stimme und ihre Heimat zu opfern – und so ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Andersens Erzählungen
RESI INKLUSIV: MIT GEBÄRDENSPRACHE, Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Residenztheater, 18.30 Uhr
So 30 Jun
WITH ENGLISH SURTITLES
Karten Termin speichern