Sol Bilbao Lucuix

SOL BILBAO LUCUIX (1981, Spanien) 

Arbeitet und lebt in Basel als Tänzerin, Performerin, Choreografin und Pädagogin für zeitgenössischen Tanz, klassisches Ballett und Tanzgeschichte. Sie studierte Tanz und Choreografie in Madrid und absolvierte einen Master of Arts in Expanded Theater an der Hochschule der Künste Bern. Seit 2003 tanzt sie professionell in verschiedenen Kompanien in Europa und schuf ab 2007 diverse Tanzperformances in der Schweiz und im Ausland. Während ihre Karriere als Tänzerin hat sie mit Choreografen wie Jiří Kylián, Ohad Naharin, Blanca Li, Mats-Ek, Imbal Pinto, Richard Wherlock, Angelin Prejlocaj, Alexander Ekman, Stijn Cellis, Sharon Fridman, Nacho Duato und Johan Inger zusammengearbeitet. Sie hat an Projekten mit Philipp Stölzl, Schorsch Kamerun, Jetske Mijnssen und Lillian Stillwell mitgewirkt. Ihre Arbeiten als selbständige Choreografin wurden unter anderem im Museum der Kulturen Basel, Theater Roxy Birsfelden, Theater Basel, Neuestheater Dornach, Interdans Festival Belgien, Burgos-NewYork Spanien, Landesmuseum Zürich und Neubad Luzern gezeigt. Sol hat an verschiedenen Schweizer Kunsthochschulen wie der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW und der Hochschule Luzern HSLU theoretische und praktische Seminare gegeben. Aktuell kollaboriert Sol regelmässig mit den Stiftungen Pro UKBB und Pestalozzi an Tanzpädagogischen Projekten in Basel und ist Head of Dance der Bildungsgruppe Swiss Academy in Zürich, Basel und Winterthur.

 

Stand: November 2023

Stücke

An einem stürmischen Abend im Jahr 1836 erscheint Hans Christian Andersen uneingeladen im Haus seines Jugendfreundes Edvard Collin, der am nächsten Tag seine Verlobte Henriette heiraten wird. Andersen ist durch Wind und Wetter gereist, um Edvard erneut seine Liebe zu gestehen. Der Empfang der Familie ist frostig, der Bräutigam selbst außer Haus beim Junggesellenabschied. Einzig Henriette fühlt sich von dem außergewöhnlichen Charme des Gasts angezogen, der stets umgeben von seinen eigenen Märchenfiguren in einer Fantasiewelt lebt. Er verzaubert das nüchterne Zimmer in eine schillernde Unterwasserlandschaft und in überirdisch schöne Schlösser. Und er beginnt, der Braut des Freundes das Märchen der kleinen Meerjungfrau zu erzählen: Entflammt von der Liebe zu einem Prinzen möchte sie ein Mensch werden und ist bereit, dafür ihre Stimme und ihre Heimat zu opfern – und so ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Andersens Erzählungen
RESI INKLUSIV: MIT GEBÄRDENSPRACHE, Zum letzten Mal in dieser Spielzeit
Residenztheater, 18.30 Uhr
So 30 Jun
WITH ENGLISH SURTITLES
Karten Termin speichern