Resi digital

Unsere globale Wahrnehmung und unsere Kommunikation wird zunehmend durch neue Technologien beeinflusst. Audiovisuelle Medien, Künstliche Intelligenz und virtuelle Darstellungen revolutionieren die Art und Weise, wie und wo wir uns begegnen.

Dieser Prozess und die damit einhergehenden gesellschaftlichen Veränderungen sind noch längst nicht abgeschlossen. Im Gegenteil – wir befinden uns gerade erst am Anfang einer tiefgreifenden Transformation, bei der auch das gemeinsame Erleben von Theater in einer globalisierten Welt beeinflusst wird.

 

Resi digital ist weder eine neue Sparte, noch eine digitale Bühne. Mit Resi digital wird vielmehr ein künstlerischer Prozess angestoßen. Hierbei steht die ästhetische Weiterentwicklung und Verschmelzung der Bühnenkunst mit digitalen Narrativen und analogen Darstellungsformen im Vordergrund. Den Fokus richtet Resi digital auf einen technologischen Weitblick. Neue Medien, Zukunftstechnologien und langfristige künstlerischen Visionen sollen die Dissonanz von digitalen und analogen Theaterformaten in Einklang bringen, um neue Möglichkeiten der Begegnung zwischen Schauspieler*innen und Publikum zu ermöglichen.

 

Resi digital erweitert den bestehenden Schwerpunkt des Residenztheaters im Bereich der zeitgenössischen Dramatik um eine technologische Dimension, bei der das Ineinandergreifen und Verschmelzen von Kunst und digitalen Technologien im Vordergrund steht. Für das Frühjahr 2023 ist ein Auftakt-Festival in Planung.