Ermäßigungen

Karten für 10,- Euro

Schüler*innen, Studierende, Auszubildende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr und Freiwilligendienstleistende erhalten ermäßigte Karten für 10,– Euro im Vorverkauf (im Webshop, telefonisch und an der Tageskasse) sowie an der Abendkasse. Beim Einlass muss die Ermäßigungsberechtigung zusammen mit der Eintrittskarte vorgezeigt werden.
 


Ab Februar 2024 müssen wir die Kartenpreise für Schüler*innen und Studierende leider leicht anpassen: Die Tickets kosten dann 10 Euro (anstatt bisher 8 Euro). Ein Live-Theaterabend im Resi ist dann immer noch günstiger als fast jeder Kinobesuch.
 

Ermäßigte Karten für Studierende, Kinder, Schülerinnen/Schüler und Azubis sind in den Platzgruppen 4-7 erhältlich, ab 14 Tage vor der Vorstellung in allen Platzgruppen.

Telegram-Ticket-Ticker

Aktuelle Infos über verfügbare ermäßigte Karten für 10,– Euro gibt es einfach und kostenlos per Telegram (max. 1 x pro Tag). Informationen und Anmeldung: www.residenztheater.de/telegram

Carte Blanche

Das Residenztheater kooperiert mit zahlreichen Münchner Hochschulen und Berufsschulen und lädt alle Erstsemesterstudierenden und Berufsschüler*innen dieser Institutionen einmal zu einem kostenlosen Vorstellungsbesuch ein. Die CARTE BLANCHE wird über die jeweiligen Hoch- und Berufsschulen ausgegeben oder kann auf der Website des Residenztheaters heruntergeladen werden: www.residenztheater.de/carteblanche

München-Pass

Inhaber*innen des München-Passes können ab ca. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn nach Verfügbarkeit Karten für 10,– Euro erwerben.

Besucher*innen mit Handicap

An allen Bayerischen Staatstheatern erhalten Personen mit Behinderung gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises die gleichen Ermäßigungen. Um diese in Anspruch nehmen zu können, muss auf dem Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen EB, Bl, VB oder B eingetragen sein. Bei Personen mit Vermerk B im Schwerbehindertenausweis erhält die Begleitperson eine Ermäßigung von 100 %, für die Ausweisinhaber*innen gilt der reguläre Preis. Ermäßigte Abonnements können schriftlich mit Kopie des Schwerbehindertenausweises im Abonnementbüro der Bayerischen Staatstheater bestellt werden.

 

Rollstuhlfahrer*innen

Rollstuhlfahrer*innen erhalten kostenlosen Eintritt (Vermerk im Ausweis in der Regel B und aG). Der Sitzplatz für die Begleitperson ist mit 50 % Ermäßigung erhältlich. 

 

Rollstuhlfahrer*innen: Vorstellungen im Marstall

Rollstuhlfahrer*innen und ihre Begleitpersonen werden gebeten, sich bis spätestens zwei Tage vor der Vorstellung an der Theaterkasse zu melden, damit die vorgesehenen Rollstuhl- und Begleit-Plätze, sofern diese noch nicht ausverkauft sind, rechtzeitig organisiert und entsprechend den Sicherheitsstandards eingerichtet werden können.

 

Sehbehinderte

Personen mit Sehbehinderung und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von je 50 % auf den regulären Preis.

 

Schwerkriegsbeschädigte

Schwerkriegsbeschädigte mit den Merkzeichen EB oder VB und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von je 50 % auf den regulären Kartenpreis.

 

Hörbehinderte

Im Residenztheater können Hörhilfen gegen ein Pfand von 10,– Euro ausgeliehen werden.