Annalisa Derossi

Gast

Geboren in Italien, studierte Annalisa Derossi parallel Klavier und Tanz in Turin und Paris. Seit 1991 lebt sie als freischaffende Künstlerin in Deutschland und arbeitet vorwiegend in interdisziplinären Bühnenprojekten im gesamten deutschsprachigen Raum. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Schweizer Regisseur und Komponisten Ruedi Häusermann. Neben Gastengagements an Theatern wie dem Schauspielhaus Zürich, der Bayerischen Staatsoper und dem Burgtheater Wien ist Annalisa Derossi in eigenen Projekten und freien Produktionen sowie Solo-Performances und bei Konzertauftritten auf der Bühne zu erleben, außerdem komponiert und unterrichtet sie. Am Residenztheater ist sie als Gast in Georg Büchners «Leonce und Lena» in der Regie von Thom Luz zu erleben.

Performing in

The story, it seems, takes little time to tell: a prince and a princess from neighbouring kingdoms run away to escape from an arranged marriage, fall in love with each other incognito and try to use their cunning to be able to choose the path of their own lives for themselves – only to realise at the end that they have run straight into the fate that had already been arranged for them.

Leonce und Lena (Leonce and Lena)
19.00 p.m. Introduction
Residenztheater, 19.30 o'clock
Fri 08 Mar
19.30 Introduction
Residenztheater, 20.00 o'clock
Mon 29 Apr

Ensemble