Barrierefreiheit

Residenztheater

Sie finden einen Behinderten-PKW-Parkplatz vor dem Theater. Der Zugang zum unteren Theaterfoyer, zur Foyer-Gastronomie und zu einem behindertengerechten Sanitärraum ist barrierefrei. Der Zugang zu den Plätzen im hinteren Parkett inkl. vier Rollstuhlplätzen ist ebenerdig. Wir bieten eine Induktionsschleife im Bereich des Parketts für Besucher mit eigenen Hörgeräten. Zur Verstärkung der Akustik steht zudem für das gesamte Zuschauerhaus eine Funkübertragung zur Verfügung, entsprechende Kinnbügelhörer werden gegen Pfand vom Einlasspersonal ausgegeben. 

Marstall

Der Zugang zum Theaterfoyer und zum Zuschauerraum ist ebenerdig. Abhängig von der jeweils eingerichteten Zuschauertribüne stehen Rollstuhlplätze zur Verfügung. 

Cuvilliéstheater

Der Zugang zu den Plätzen im Parkett ist ebenerdig. Es stehen zwei Rollstuhlplätze im hinteren Parkett zur Verfügung. Das gesamte Zuschauerhaus ist mit einer Induktionsschleife ausgestattet. 

 

ERMÄSSIGUNGEN FÜR PERSONEN MIT HANDICAP 

 

ROLLSTUHLFAHRER

Rollstuhlfahrer erhalten kostenlosen Eintritt. Der Sitzplatz für die Begleitperson ist zu 50% Ermäßigung erhältlich.

Die Rollstuhlfahrer-Plätze im Residenztheater befinden sich im Parkett Reihe 16 + 17 rechts und links außen. Die Begleitpersonen sitzen im Parkett Reihe 16 + 17 auf den Plätzen 441, 442, 465 und 466. Die Rollstuhlfahrer-Plätze im Cuvilliéstheater befinden sich im Parkett Reihe 12 rechts und links außen. Die Begleitpersonen sitzen im Parkett Reihe 12 auf den Plätzen 155 + 156. Im Marstall gibt es jeweils einen Rollstuhl-Zuschauerplatz.

Bitte reservieren Sie Ihren Rollstuhlplatz rechtzeitig unter 089 2185 1940, per Email an tickets@residenztheater.de oder unter der Postanschrift: Residenztheater – Tageskasse – Postfach 100155, 80075 München. An der Abendkasse ist es in der Regel nicht mehr möglich.

SEHBEHINDERTE

Personen mit Sehbehinderung (Vermerk BI im Behindertenausweis) und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von je 50 % auf den regulären Kartenpreis.

HÖRBEHINDERTE

Personen mit Hörbehinderung erhalten leider keine Ermäßigung. Wir bieten eine Induktionsschleife im Bereich des Parketts für Besucher mit eigenen Hörgeräten. Zur Verstärkung der Akustik steht zudem für das gesamte Zuschauerhaus eine Funkübertragung zur Verfügung, entsprechende Kinnbügelhörer werden gegen Pfand vom Einlasspersonal ausgegeben.

KRIEGSBESCHÄDIGTE

Schwerkriegs- oder Wehrdienstbeschädigte oder KZ-Beschädigte (Vermerk EB oder VB) und ihre Begleitperson erhalten eine Ermäßigung von 50 % auf den regulären Kartenpreis. Um die Ermäßigungen in Anspruch nehmen zu können, muss auf dem Schwerbehinderten-Ausweis das Merkzeichen "EB", "Bl", „VB“ oder "B" eingetragen sein.

PERSONEN MIT VERMERK B IM SCHWERBEHINDERTEN AUSWEIS

Personen mit dem Vermerk B im Schwerbehinderzen-Ausweis bekommen keine Ermäßigung. Ist jedoch eine Begleitung nachgewiesen, erhält diese eine Ermäßigung von 100%.

Bei allen Ermäßigungen wird bei schriftlicher oder telefonischer Bestellung eine Auftragsgebühr von € 1,50 pro Karte berechnet.

Bitte beachten Sie, dass diese Ermäßigungen nur für den Kartenverkauf gelten und eine Kombination verschiedener Merkmale nicht möglich ist.

Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit dem die Ermäßigung begründenden Ausweis gültig. Kann der Ausweis nicht vorgezeigt werden, ist der Unterschiedsbetrag zum vollen Eintrittspreis nach zu entrichten.

(Stand: Juni 2014)