Hanna
Scheibe

geboren 1973 in Marbach am Neckar, studierte sie von 1996 bis 2000 Schauspiel am Mozarteum in Salzburg. Ihr erstes Engagement hatte sie von 2000 bis 2005 am Staatstheater Stuttgart, wo sie u.a. mit René Pollesch, Dimiter Gotscheff und Hasko Weber zusammenarbeitete. Von 2005 bis 2008 war sie am Schauspielhaus Bochum engagiert, wo Arbeiten mit den Regisseurinnen Tina Lanik und Jorinde Dröse entstanden. Seit 2007 ist sie auch in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. 2008 kehrte sie an das Staatstheater Stuttgart zurück, wo sie u.a. erneut mit René Pollesch zusammenarbeitete. Ab der Spielzeit 2009/10 war sie Ensemblemitglied am Schauspiel Hannover und arbeitete dort u.a. mit Jürgen Kuttner, Tom Kühnel und Kornél Mundruczó. Seit der Spielzeit 2011/12 ist Hanna Scheibe im Ensemble des Residenztheaters.

weitere Termine
Residenztheater
  • Do 08. Mai 14, 17:36 Uhr
  • Sa 10. Mai 14, 17:36 Uhr
  • Sa 07. Jun 14, 18:36 Uhr
  • So 29. Jun 14, 18:36 Uhr
als Lady Milford
weitere Termine
Residenztheater
  • So 11. Mai 14, 19:00 Uhr
  • Do 26. Jun 14, 20:00 Uhr
  • Sa 28. Jun 14, 20:00 Uhr
als Luise Maske / Gräfin Sofie von Beeskow
weitere Termine
Residenztheater
  • Mi 21. Mai 14, 19:00 Uhr
  • Mo 16. Jun 14, 19:00 Uhr
als Frau Sidonie Knobbe
weitere Termine
Residenztheater
  • So 25. Mai 14, 19:00 Uhr
als Marthe etc.
weitere Termine
Residenztheater
  • Do 05. Jun 14, 18:30 Uhr
  • So 08. Jun 14, 18:00 Uhr
  • So 22. Jun 14, 18:00 Uhr
als Mascha, deren Hausangestellte / Kellnerin im Gasthaus
weitere Termine
Residenztheater
  • So 15. Jun 14, 19:00 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • Eyjafjallajökull-Tam-Tam als Die Sprecherin der Flughafengesellschaft (Hera)
  • Nebenan - The Vibrator Play als Catherine Givings
  • Candide oder der Optimismus als Kunigunde
  • Hedda Gabler als Frau Elvsted
  • SCÈNE – Neue französische Theaterstücke als Christine / Sie
  • Kinderkriegen. Ein Musikstück als Kinderlose

AUS DEM BÜRGERLICHEN HELDENLEBEN (FOTOGALERIE)

Bild 
Bild 

Die irdische Religion der Liebe

Auszug aus Ulrich Beck „Das ganz normale Chaos Liebe“, Frankfurt am Main 1990

Mit der Freisetzung von Moral und Recht scheint die Liebe zu einer puren Angelegenheit
der sich Liebenden zu werden, wenn schon nicht der Realität nach, so doch dem
Idealtypus.

Die irdische Religion der Liebe

Die Tyrannei der Intimität

Auszug aus Richard Sennett „Verfall und Ende des öffentlichen Lebens. Die Tyrannei der Intimität“, Frankfurt am Main 1983

Heute ist das öffentliche Leben zu einer Pflicht- und Formsache geworden. Ihren Umgang mit dem Staat betreiben die meisten Bürger im Geiste ergebener Zurückhaltung, aber die Entkräftung der öffentlichen Sphäre geht weit über das eigentlich Politische hinaus.

Die Tyrannei der Intimität
Die Ratten

Die Ratten

von Gerhart Hauptmann

Bild
Eurydice :: Noir Désir

Eurydice :: Noir Désir

Ein Projekt von Bernhard Mikeska, Lothar Kittstein und Alexandra Althoff

Bild
Aus dem bürgerlichen Heldenleben

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

von Carl Sternheim

Bild

Kabale und Liebe Programmheft (PDF)

Kabale und Liebe Programmheft (PDF)
Bild
Kabale und Liebe

Kabale und Liebe

von Friedrich Schiller

Kabale und Liebe

KABALE UND LIEBE (FOTOGALERIE)

Der Revisor Programmheft (PDF)

Der Revisor Programmheft (PDF)
Bild

PROBENAUFNAHMEN "DER REVISOR" (FOTOGALERIE)

Der Revisor

Der Revisor

von Nikolai Gogol

Der Revisor

KOSTÜMENTWÜRFE DER REVISOR (FOTOGALERIE)

SCÈNE – Neue französische Theaterstücke

SCÈNE – Neue französische Theaterstücke

HEDDA GABLER (FOTOGALERIE)

Hedda Gabler

Hedda Gabler

von Henrik Ibsen

Hedda Gabler
Bild 

EYJAFJALLAJÖKULL-TAM-TAM (FOTOGALERIE)

Kinderkriegen. Ein Musikstück

Kinderkriegen. Ein Musikstück

von Kathrin Röggla

Bild

KINDERKRIEGEN (FOTOGALERIE)