Genija
Rykova

wurde 1986 im sibirischen Irkutsk geboren. Nach einer zweijährigen Tanz- und Gesangsausbildung begann sie, Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München zu studieren. Im Juli 2012 erhielt sie ihr Diplom. Schon vor Beginn ihrer Schauspielausbildung spielte sie u.a. die Hauptrolle in "Turandot", 2006 aufgeführt vom Theater in der fos und u.a. auch im Marstall des Residenztheaters zu sehen. Danach folgten Rollen in "Geschlossene Gesellschaft" (Städtischen Atelierhaus München), "Minus Odysseus" (Prinzregententheater), "Woyzeck" (Metropol Theater München) und "tier. man wird doch bitte unterschicht" (Akademietheater). Zusammen mit Manfred Zapatka las sie Anfang 2012 im Rahmen der Reihe "Suchers Leidenschaften" aus dem Werk Thomas Bernhards. Aktuell ist sie in Fassbinders "Satansbraten" (Regie Stefan Pucher) in den Münchner Kammerspielen zu sehen. Sie spielt auch in Kurzfilmen, TV und Kino, u.a. in Matthias Schweighöfers Kinofilm "Schlussmacher". Mit Beginn der Spielzeit 2012/13 gehört sie zum Ensemble des Residenztheaters. 2012 erhielt sie den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Darstellende Kunst.

als Sascha
weitere Termine
Residenztheater
  • Fr 03. Feb 17, 19:00 Uhr
weitere Termine
Residenztheater
  • So 05. Feb 17, 19:00 Uhr
als Nora Helmer
weitere Termine
Residenztheater
  • Di 07. Feb 17, 20:00 Uhr
  • Mi 15. Feb 17, 20:00 Uhr
als Olga, Liljas Mutter / Anna
weitere Termine
Residenztheater
  • Fr 10. Feb 17, 20:00 Uhr
  • Do 23. Feb 17, 20:00 Uhr
  • So 26. Feb 17, 19:00 Uhr
als Ida
weitere Termine
Residenztheater
  • Mo 20. Feb 17, 19:30 Uhr
  • Di 28. Feb 17, 19:30 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • CALL ME GOD
  • Das Ende des Regens als Gabrielle York (1988)
  • Leonce und Lena. Dunkle Nacht der Seele
  • Die Ratten als Alice Rütterbusch, Schauspielerin
  • My favourite song
  • Phosphoros als Marlene
  • Taken from real life. Eine Show
  • Lola Montez als Lola Montez
  • Miasanmia
  • Peer Gynt als Solveig
  • Lesen und Lauschen: Die unendliche Geschichte Teil 3
  • Sing mal was auf Russisch... als Gesang
  • Marstallplan 2: Das Nest als Martha
  • Pinocchio als Die fantastische Fantasma
  • Das Chamäleon: Wer "Ich" sagt, lügt schonmal
  • Zement als Polja Mechowa
  • Pinocchio als Die fantastische Fantasma
  • Gefährliche Liebschaften als Präsidentin de Tourvel
  • BUNBURY oder VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN als Miss Cecily Cardew
  • Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 3)

Der Schweinestall Programmheft Auszug (PDF)

Der Schweinestall Programmheft Auszug (PDF)
Bild

DER SCHWEINESTALL (FOTOGALERIE)

Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 3)

Lesen und Lauschen: Michel aus Lönneberga (Folge 3)

Michel aus Lönneberga
Bild 

Kurt-Meisel-Preis 2016 für Oliver Nägele

Förderpreise für Genija Rykova und Valerie Pachner

Resi-Schauspieler Oliver Nägele, der bereits seit 2001 dem Ensemble des Residenztheaters angehört, erhält den diesjährigen Kurt-Meisel-Preis des Vereins der Freunde des Residenztheaters. Die Mitglieder des Vereins würdigen damit Nägeles herausragende schauspielerische Leistungen am Residenztheater. Die Förderpreise für junge Theatertalente gehen in diesem Jahr an die beiden Schauspielerinnen Genija Rykova, die seit 2012 am Resi spielt, sowie Valerie Pachner, die seit 2013 dem Ensemble angehört. Die feierliche Verleihung findet im Rahmen einer öffentlichen Theatermatinee am Sonntag, den 10. Juli, um 11.00 Uhr im Residenztheater statt!

Kurt-Meisel-Preis 2016 für Oliver Nägele
Bild 
Lilja 4-ever (JUNGES RESI)

Lilja 4-ever (JUNGES RESI)

nach Lukas Moodysson

Bild
Der Schweinestall

Der Schweinestall

von Pier Paolo Pasolini

Der Schweinestall

Nora oder Ein Puppenheim (PDF)

Nora oder Ein Puppenheim (PDF)
Bild
Nora oder Ein Puppenheim

Nora oder Ein Puppenheim

Schauspiel in drei Akten von Henrik Ibsen

Nora oder Ein Puppenheim

NORA ODER EIN PUPPENHEIM (FOTOGALERIE)

DAS CHAMÄLEON: WER "ICH" SAGT, LÜGT SCHONMAL (FOTOGALERIE)

Das Chamäleon: Wer "Ich" sagt, lügt schonmal Programmheft (PDF)

Das Chamäleon: Wer "Ich" sagt, lügt schonmal Programmheft (PDF)
Bild
Pinocchio

Pinocchio

nach Carlo Collodi

Bild 
Marstallplan 2: Das Nest

Marstallplan 2: Das Nest

von Franz Xaver Kroetz

Marstallplan 2: Das Nest
Bild 
Iwanow

Iwanow

von Anton Tschechow

Iwanow
Pinocchio

Pinocchio

nach Carlo Collodi von Thomas Birkmeir

Pinocchio