Präsentation Welt/Bühne 2019-2021

16.30 Uhr
Sa 23 Okt
PRÄSENTATION WELT/BÜHNE 2019-2021
Das Hundefest der alten Männer
Die gute Verbannung

Die Autor*innen Beniamin M. Bukowski aus Polen, Alfredo Staffolani aus Argentinien und Satoko Ichihara aus Japan waren in der Saison 2019/2020 für einige Monate eingeladen, um in München an einem neuen Stückprojekt zu arbeiten. Bukowskis Stück «Marienplatz» wurde im Dezember 2020 in einer viel beachteten Onlinepremiere von András Dömötör uraufgeführt. (Livepremiere: 27. November 2021 im Marstall). Die während ihrer Münchner Residenz entstandenen Stücke von Alfredo Staffolani und Satoko Ichihara werden nun in szenischen Lesungen mit Ensemblemitgliedern präsentiert.
 

In ihrem satirischen Theatertext «Das Hundefest der alten Männer» (aus dem Japanischen von Isumi Rögner) entwirft Satoko Ichihara das groteske Bild einer rein männlichen, höfischen Gesellschaft, die durch das Auftreten eines neuartigen Virus aufgerüttelt wird. Die szenische Einrichtung übernimmt der junge Regisseur Richard Wagner.  
 

«Die gute Verbannung» von Alfredo Staffolani (aus dem Spanischen von Susanne Lange, überarbeitet von Maria Jose Insaurralde) erzählt von zwei Mönchen in einem Kloster, die einen mysteriösen jungen Mann aufnehmen, der kryptische Zeichen in sein Notizbuch schreibt und brennendes Interesse für ihre Musikanlage zeigt. Könnte es sich um einen neuen Heiland handeln? In poetischer Sprache voller Andeutungen und Ahnungen entsteht das Modell einer Religion auf dem Prüfstand der Gegenwart. Die szenische Einrichtung übernimmt Benjamin Truong (Theaterakademie August Everding).

 

Im Anschluss sprechen Satoko Ichihara, Alfredo Staffolani und Beniamin M. Bukowski über ihre Erfahrungen als Autor*innen der Welt/Bühne. Ihre Gesprächspartner*innen sind Professor Christopher Balme (LMU) und Dramaturg*innen des Residenztheaters.

Die Gespräche finden vorwiegend auf Englisch statt.

 


Um 20 Uhr findet das Gastspiel «Madama Butterfly» von Satoko Ichihara im Rahmen des SpielArt Theater Festivals im Marstall statt.


PRESENTATION «WELT/BÜHNE 2019‒2021»

The playwrights Beniamin M. Bukowski from Poland, Alfredo Staffolani from Argentina and Satoko Ichihara from Japan were invited to spend several months in Munich working on a new play project during the 2019/2020 season. Bukowski’s play «Marienplatz» received a highly-acclaimed online premiere directed by András Dömötör in December 2020. (Live premiere: 27 November 2021 in the Marstall). The plays written by Alfredo Staffolani and Satoko Ichihara during their residencies 

in Munich are now presented in staged readings with members of the ensemble.
 

In her satirical theatre text «Das Hundefest der alten Männer» (translated from Japanese into German by Isumi Rögner), Satoko Ichihara presents the grotesque image of an exclusively male court society that is shaken up by the appearance of a new virus. Its staging is arranged by the young director Richard Wagner.  
 

«Die gute Verbannung» by Alfredo Staffolani (translated from Spanish into German by Susanne Lange, adapted by Maria Jose Insaurralde) tells of two monks in a monastery who take in a mysterious young man who writes cryptic notes in his notebook and shows an intense interest in their music system. Might he be a new saviour? In a poetic language full of hints and hunches, the model of a religion emerges that is tested by the present. The staging is arranged by Benjamin Truong (Theaterakademie August Everding).

 

Afterwards Satoko Ichihara, Alfredo Staffolani and Beniamin M. Bukowski will talk about their experiences as Welt/Bühne playwrights. They will be talking to Professor Christopher Balme (LMU) and the Residenztheater’s dramaturgs.

Their conversations will be conducted mainly in English.  


At 20 h the guest production «Madama Butterfly» by Satoko Ichihara will take place in the Marstall as part of the SpielArt theatre festival.