Tim
Werths

Tim Werths wurde 1992 in Aachen geboren und absolvierte von 2013 bis 2017 sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. Er spielte 2014 am Schauspiel Frankfurt in "Gefährliche Liebschaften" in der Regie von Amélie Niermeyer und 2016 ebenfalls am Schauspiel Frankfurt "Jorgos" in "Shoot/Katzelmacher/Repeat" Fassbinder/Ravenhill, inszeniert von Susanne Wolff. Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 ist Tim Werths Ensemblemitglied am Residenztheater.

als Der General / Der Scherge: Arthur / Der Mann / Der Sklave
weitere Termine
Residenztheater
  • Di 24. Apr 18, 19:00 Uhr
  • Mo 14. Mai 18, 19:30 Uhr
  • Mi 30. Mai 18, 19:00 Uhr
als 1. Mörder
weitere Termine
Residenztheater
  • Do 10. Mai 18, 18:00 Uhr
als Olivarez
weitere Termine
Residenztheater
  • Do 17. Mai 18, 19:00 Uhr
  • Fr 18. Mai 18, 19:00 Uhr
  • So 27. Mai 18, 18:00 Uhr
als Roller/Räuberbande
weitere Termine
Residenztheater
  • So 20. Mai 18, 19:30 Uhr
  • Mo 21. Mai 18, 19:00 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • Iwanow als Dritter Gast
  • Alice im Wunderland als Mäusemann, Köchin, Gänseblümchen, Humpdipumpel

Der Balkon Programmheft (Auszug)

Der Balkon Programmheft (Auszug)
Bild

DER BALKON

Inhaltsangabe

Der Balkon als Bühne für Politiker, die Nähe zueinander signalisieren wollen. Gleichzeitig zeigen solche Bilder die Distanz zum Volk, das nur ahnen kann, was dort gespielt wird. Spiegeln solche Inszenierungen unser Denken? Wird das Reale in Repräsentation und das Begehren in Bilder verwandelt, wie der Philosoph und Psychoanalytiker Jacques Lacan Jean Genets Komödie "Der Balkon" sieht? Tatsächlich stellt Genets Stück die Frage nach der Macht der Bilder in Form einer Verwechslungskomödie. Madame Irma bietet den Besuchern in ihrem "Haus der Illusionen" nicht nur Sex, sondern auch die Gelegenheit, in neue Identitäten zu schlüpfen.

DER BALKON

4 Premieren in 10 Tagen

Premierenrausch auf allen Resi-Bühnen mit "Der Balkon", "Ein Volksfeind", "Erschlagt die Armen!" + "Am Kältepol"

Innerhalb von 10 Tagen feiern 4 Neuinszenierungen auf den Bühnen des Residenztheaters Premiere: "Der Balkon" von Jean Genet ab 22. Februar im Marstall, Ibsens "Ein Volksfeind" ab dem 24. Februar im Resi, ab dem 2. März das Solo "Erschlagt die Armen!" im Marstall und die Uraufführung von Warlams Schalamows Erzählungen aus dem Gulag "Am Kältepol" am 3. März im Cuvilliéstheater.

4 Premieren in 10 Tagen

Der Neue: Resi-Ensemblemitglied Tim Werths im Interview

Wenn das Studium noch ein Jahr länger gedauert hätte, wäre er durchgedreht. Stattdessen kam Tim Werths direkt vom Schauspielstudium an das Residenztheater und erzählt im Videointerview von seinen Erfahrungen der ersten Spielzeithälfte im Ensemble, vom Probenalltag und Berufseinstieg am Theater. MEHR ...
Der Neue: Resi-Ensemblemitglied Tim Werths im Interview
Alice im Wunderland

Alice im Wunderland

von Lewis Carroll für alle ab 6 Jahren

Bild

"Die Räuber" mit dem "Nestroy" Theaterpreis ausgezeichnet

Das monumentale Mensch-Maschine-Musik-Theater wurde als "beste deutschsprachige Aufführung" mit dem wichtigsten österreichischen Theaterpreis ausgezeichnet.

"Die Räuber" mit dem "Nestroy" Theaterpreis ausgezeichnet

ALICE IM WUNDERLAND (FOTOGALERIE)

Don Karlos

Don Karlos

von Friedrich Schiller

Bild
Der Balkon

Der Balkon

von Jean Genet

Bild
Die Räuber

Die Räuber

von Friedrich Schiller

Die Räuber
Macbeth

Macbeth

von William Shakespeare

Macbeth
Iwanow

Iwanow

von Anton Tschechow

Iwanow