Michele
Cuciuffo

 

geboren 1971 in Saarbrücken. Er studierte zunächst Kommunikationswissenschaft, Soziologie und Philosophie an der Universität Essen und absolvierte danach seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater in Bern. Nach verschiedenen Engagements in Basel, Bern, und Zürich spielte er 1999 bis 2006 am Burgtheater Wien sowie bei den Salzburger Festspielen. Zur Spielzeit 2006/07 wechselte Cuciuffo ans Schauspielhaus Düsseldorf, wo er 2008 mit dem Publikumspreis "Gustaf" ausgezeichnet wurde. Er arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Dimiter Gotscheff, Andreas Kriegenburg, Martin Kušej, Barbara Frey und Stephan Rottkamp zusammen. Außerhalb des Theaters ist er im Fernsehen und auf der Kinoleinwand zu sehen. Seit 2011 ist er Ensemblemitglied am Residenztheater.

 

als Thomas
weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 23. Jun 18, 20:00 Uhr
  • Di 26. Jun 18, 20:00 Uhr
  • So 08. Jul 18, 19:00 Uhr
als Tyrell
weitere Termine
Residenztheater
  • Mi 11. Jul 18, 20:00 Uhr
als Giuseppe Addesso
weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 14. Jul 18, 20:00 Uhr
  • Do 26. Jul 18, 20:00 Uhr
als Volker
weitere Termine
Residenztheater
  • So 15. Jul 18, 20:00 Uhr
weitere Termine
Residenztheater
  • Di 17. Jul 18, 19:30 Uhr
als Valentin
weitere Termine
Residenztheater
  • Fr 20. Jul 18, 19:00 Uhr
  • Sa 21. Jul 18, 19:00 Uhr
als Teiresias
weitere Termine
Residenztheater
  • Mo 23. Jul 18, 20:00 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • In 80 Tagen um die Welt als Fix
  • Halali. Ein Mann in seinem Widerspruch als Plum, ein Patient
  • Candide oder der Optimismus als Cacambo
  • Der Revisor als Kreisarzt Dr. Hübner
  • Die Ratten als Herr John, Maurerpolier
  • Die Ballade vom traurigen Café als Marvin Macy
  • Der Vorname als Pierre Garaud
  • "Im wunderschönen Monat Mai"
  • Trilogie der Sommerfrische als Fulgenzio
  • In Agonie als Oberleutnant Dr. Gregor
  • Peer Gynt als Aslak, ein Schmied; Begriffenfeldt, Direktor des Irrenhauses zu Kairo; Eine magere Person
  • Ein Sommernachtstraum als Lysander
  • Antonius und Cleopatra als Alexas Scarus
  • Marstallplan 1: frei willig arbeiten
  • Gefährliche Liebschaften als Vicomte de Valmont
  • Opening Night :: Alles über Laura als Manny
  • Zuhause im Zoo als Jerry
  • Hexenjagd als Giles Corey
  • Michele singt, Paolo Conte nicht als Gesang
  • Kreise/Visionen
  • Die schmutzigen Hände als Louis

Heilig Abend Programmheft Auszug (PDF)

Heilig Abend Programmheft Auszug (PDF)
Bild

HEILIG ABEND (FOTOGALERIE)

"Viel-leicht ist es manch-mal besser, etwas Falsches zu tun als nichts." Daniel Kehl-mann, "Heilig Abend"

RICHARD III

Inhaltsangabe

"Richard III" ist das chronologisch letzte Stück in Shakespeares Schilderung des englischen Bürgerkriegs, der als "Krieg der Rosen" bekannt wurde. Der Zyklus, der nicht in der historischen Reihenfolge entstand, beginnt mit "Richard II", der den Sturz des vorerst letzten Königs der Familie York zum Thema hat.

RICHARD III

Richard III Programmheft Auszug (PDF)

Richard III Programmheft Auszug (PDF)
Bild

RICHARD III (FOTOGALERIE)

ZUHAUSE IM ZOO (FOTOGALERIE)

KREISE/VISIONEN (FOTOGALERIE)

Zuhause im Zoo

Zuhause im Zoo

von Edward Albee

ZUHAUSE IM ZOO
Richard III

Richard III

von William Shakespeare

Richard III
Junk

Junk

von Ayad Akhtar

Junk
Heilig Abend

Heilig Abend

von Daniel Kehlmann

Heilig Abend

Endlich wieder "Lehman Brothers"!

Die gefeierte Inszenierung von Stefano Massinis "Lehman Brother. Aufstieg und Fall einer Dynastie" ist am 9. April endlich wieder im Residenztheater zu sehen!

Endlich wieder "Lehman Brothers"!
Bild 

Jagdszenen aus Niederbayern (Fotogalerie)

Bild 
Bild 

Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie Programmheft (PDF)

Lehman Brothers. Aufstieg und Fall einer Dynastie Programmheft (PDF)
Bild
Die schmutzigen Hände

Die schmutzigen Hände

von Jean-Paul Sartre

Die schmutzigen Hände
Antigone

Antigone

von Sophokles

Antigone
Jagdszenen aus Niederbayern

Jagdszenen aus Niederbayern

von Martin Sperr

JAGDSZENEN AUS NIEDERBAYERN
Kreise/Visionen

Kreise/Visionen

von Joël Pommerat

KREISE / VISIONEN