Cynthia
Micas

Cynthia Micas wurde 1990 in Berlin geboren und stand mit fünf Jahren das erste Mal vor der Kamera. Schon während ihres Abiturs 2009 begann sie mit dem Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin und spielte am Deutschen Theater, HAU und Maxim Gorki Theater. Mit Beginn der Intendanz von Shermin Langhoff 2013 wurde sie festes Ensemblemitglied am Maxim Gorki Theater Berlin und arbeitete mit Sebastian Nübling, Sebastian Baumgarten, Peter Kastenmüller, Yael Ronen und Mirko Borscht. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Cynthia Micas im Ensemble des Residenztheaters.

weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 23. Jun 18, 18:00 Uhr
  • So 08. Jul 18, 18:00 Uhr
  • Fr 13. Jul 18, 18:00 Uhr
als Carmen / Chantal
weitere Termine
Residenztheater
  • Mi 27. Jun 18, 19:00 Uhr
  • Do 28. Jun 18, 19:00 Uhr
  • Fr 27. Jul 18, 19:00 Uhr
als Judy Chen
weitere Termine
Residenztheater
  • Sa 14. Jul 18, 20:00 Uhr
  • Do 26. Jul 18, 20:00 Uhr
als Kendra / Jenna
weitere Termine
Residenztheater
  • Do 19. Jul 18, 20:00 Uhr
Weitere Rollen am Residenztheater:
  • Nachts und Nebenbei: Howl
  • Kreise/Visionen
  • Die Marquis Posas müssen gelüftet werden

AUF EWIG UNSER GESTERN (FOTOGALERIE)

Bild 
Auf ewig unser Gestern

Auf ewig unser Gestern

von Maria Milisavljević

Auf ewig unser Gestern

"Geächtet"-Autor Ayad Akhtar zu Besuch am Resi

Tina Lanik bringt den Wirtschaftskrimi "Junk" des Erfolgsautors auf die Bühne am Resi

Im Februar + April war der amerikanische Autor zu Gast am Residenztheater, um mit Regisseurin Tina Lanik über seinen Wirtschaftskrimi "Junk" zu sprechen – ab 22. April im Residenztheater!

"Geächtet"-Autor Ayad Akhtar zu Besuch am Resi
Die Marquis Posas müssen gelüftet werden

Die Marquis Posas müssen gelüftet werden

Lesung und Kommentar zur deutschen Demokratie – Folge 5: Rosa Luxemburg: Texte, Reden, Briefe

Bild

4 Premieren in 10 Tagen

Premierenrausch auf allen Resi-Bühnen mit "Der Balkon", "Ein Volksfeind", "Erschlagt die Armen!" + "Am Kältepol"

Innerhalb von 10 Tagen feiern 4 Neuinszenierungen auf den Bühnen des Residenztheaters Premiere: "Der Balkon" von Jean Genet ab 22. Februar im Marstall, Ibsens "Ein Volksfeind" ab dem 24. Februar im Resi, ab dem 2. März das Solo "Erschlagt die Armen!" im Marstall und die Uraufführung von Warlams Schalamows Erzählungen aus dem Gulag "Am Kältepol" am 3. März im Cuvilliéstheater.

4 Premieren in 10 Tagen

Der Balkon Programmheft Auszug (PDF)

Der Balkon Programmheft Auszug (PDF)
Bild

DER BALKON

Inhaltsangabe

Der Balkon als Bühne für Politiker, die Nähe zueinander signalisieren wollen. Gleichzeitig zeigen solche Bilder die Distanz zum Volk, das nur ahnen kann, was dort gespielt wird. Spiegeln solche Inszenierungen unser Denken? Wird das Reale in Repräsentation und das Begehren in Bilder verwandelt, wie der Philosoph und Psychoanalytiker Jacques Lacan Jean Genets Komödie "Der Balkon" sieht? Tatsächlich stellt Genets Stück die Frage nach der Macht der Bilder in Form einer Verwechslungskomödie. Madame Irma bietet den Besuchern in ihrem "Haus der Illusionen" nicht nur Sex, sondern auch die Gelegenheit, in neue Identitäten zu schlüpfen.

DER BALKON

Mit "Gloria" in der Maske

In der Stunde vor einer Vorstellung stellt sich eine ganz besondere Atmosphäre ein: In der Maske treffen die Schauspielerinnen und Schauspieler bereits im Kostüm und konzentriert auf ihre Rolle aufeinander. Tatjana Hub hat die jungen Ensemblemitglieder von "Gloria" in diesem Moment begleitet. MEHR ...
Mit "Gloria" in der Maske
Nachts und Nebenbei: Howl

Nachts und Nebenbei: Howl

Assistentenreihe

Bild

Gloria Programmheft Auszug (PDF)

Gloria Programmheft Auszug (PDF)
Bild

Hinter den Kulissen einer Magazinredaktion

Branden Jacobs-Jenkins beschreibt in "Gloria" Raubtierkämpfe in einer amerikanischen Kulturredaktion. Das Ensemble von "Gloria" besuchte während des Probenprozesses die Redaktion des SZ-Magazins. MEHR ...
Hinter den Kulissen einer Magazinredaktion

Mut zum Scheitern

Fragen an Resi-Ensemblemitglied Cynthia Micas

Neun Fragen zur neuen Spielzeit: Die SZ hat zehn Schauspieler, Sänger und Regisseure der Münchner Theater nach persönlichen Gewohnheiten und Tipps gefragt.

Mut zum Scheitern

KREISE/VISIONEN (FOTOGALERIE)

Gloria

Gloria

von Branden Jacobs-Jenkins

Gloria
Der Balkon

Der Balkon

von Jean Genet

Bild
Junk

Junk

von Ayad Akhtar

Junk
Kreise/Visionen

Kreise/Visionen

von Joël Pommerat

KREISE / VISIONEN