Mitmachen + Experimentieren

Theater begeistert, zieht einen in den Bann, ist laut und verrückt und vor allem: Theater macht unheimlich viel Spaß! Wer Lust hat, Theater hautnah zu erleben und Theaterberufe genauer unter die Lupe zu nehmen, selbst einmal auf der Bühne zu stehen, neue Figuren zu erschaffen, fantastische Bühnenbilder zu gestalten, mit Texten, Stimme und Ausdruck zu experimentieren oder sich musikalisch auszutoben, der ist bei uns genau richtig! Vom vorsichtigen Theaterluft-Schnuppern bis hin zum großen Auftritt im Marstall ist für alle, die es ans Theater zieht, etwas dabei. 

TheaterLabore

Die eigene Schlagfertigkeit trainieren, Rollen entwickeln, Stimme und Sprache erforschen, Bühnenbilder kreieren, die eigene Präsenz, Körpersprache, Kreativität und Ausdruckskraft stärken – all das kann in unseren TheaterLabors musikalisch, tänzerisch oder schauspielerisch ausprobiert werden. Hier kann man ein keiner Theaterexperte werden, persönliche Talente entdecken und weiterentwickeln und die vielen Facetten des Theaters kennen- und differenzieren lernen.

Alle TheaterLabors, die von Profis angeleitet werden, befassen sich inhaltlich mit den Themen und Stücken des Repertoires des Residenztheaters und laufen entweder über einen Zeitraum von vier bis fünf Wochen (kurzes Labor) oder drei Monaten (langes Labor) einmal wöchentlich nachmittags/abends auf den Probebühnen des Residenztheaters. Mehr...

intergroup

Die intergroup bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 15 und 25 Jahren mit unterschiedlichen Nationalitäten und kulturellen Hintergründen die Möglichkeit, selbst Theater zu spielen. Theaterbegeisterte können abtauchen in die Welt des Theaters, sich selbst neu entdecken, die eigenen Grenzen überschreiten und dabei großen Spaß haben – gemeinsam mit Profis wird von der Konzeptionsprobe bis zum Lampenfieber bei der Premiere eine Inszenierung erarbeitet. In dieser Spielzeit "Sinn" von Anja Hilling. Mehr...
 

TheaterBar

Du bist musikalisch, mutig, witzig? Du hast eigene Songs geschrieben und möchtest diese der Welt nicht vorenthalten? Du willst uns was über Dich und Dein Leben in München erzählen? Du kannst den Moonwalk besser als Michael Jackson? Du gehst gerade Vorsprechen und möchtest deinen Monolog vor Publikum ausprobieren? Oder hast Du einfach nur Lust auf einer Bühne zu stehen und der Welt etwas ganz Persönliches zu zeigen? Mehr... 

Inszenierungsvorbereitender Workshop

Für Gruppen ab 10 Personen bieten wir inszenierungsvorbeitende Workshops an, in denen wir uns mit dem Handlungsaufbau und- motiven des Stückes, den dramaturgischen Hintergründen sowie der Umsetzung des Regisseurs auf unserer Bühne beschäftigen. Daher ist der Workshop mit einem anschließenden Vorstellungsbesuch der jeweiligen Produktion verbunden. Mehr...

Publikumsgespräch

Theater verstehen und vor allem miteinander in Dialog treten – im Anschluss an eine Vorstellung können dem betreuenden Dramaturgen, einem Schauspieler oder Theaterpädagogen Fragen gestellt und Eindrücke ausgetauscht werden. Mehr...

 

 

TheaterLabor Rollenarbeit: Figur und Raum

TheaterLabor Rollenarbeit: Figur und Raum

Bild
TheaterLabor Kampfchoreographie und Yoga

TheaterLabor Kampfchoreographie und Yoga

Bild
PFINGSTFERIENLABOR – GRENZGÄNGER

PFINGSTFERIENLABOR – GRENZGÄNGER

HerbstFerienLabor Theaterwahnsinn

Macht mit: JUNGES RESI Abschlussfest im Juli

Ob Schulklasse, Band, Poetry Slammer oder "Faust"- Fan, gestaltet das Fest mit uns!

Gemeinsam mit Euch wollen wir mit einem rauschenden Fest zeigen, wer das JUNGE RESI war und ist. Dafür brauchen wir Euch: Unser junges Publikum, Lehrkräfte und Schüler, mit denen wir über Jahre verbunden sind, unsere Gäste,unsere Spieler und Wegbegleiter. Zusammen mit dem Team des JUNGEN RESI wollen wir auf Zeitreise gehen, zu den Themen und unvergesslichen Momenten, die uns begleitet haben. Was ist entstanden in Projekten mit Schulen und Partnern der letzten Jahre? In Workshops und Laboren? Welche Stücke haben Euch besonders bewegt?

Macht mit: JUNGES RESI Abschlussfest im Juli

„Ich will ich sein II“

Über die Proben zu „Kollektive Schieflage“

Wenn man "Ein perfektes Mädchen sein" im Internet sucht, erhält man 896.000 Ergebnisse. "Täusche Gefühle vor, bis du sie fühlst", wird der Leserin geraten. "Versuche beim Lächeln deinen Mund nicht zu sehr zu verziehen". Und vergiss niemals: "Haare wachsen lassen, kann zur Katastrophe führen". In der Kommentarspalte reagiert eine Netzfeministin.

„Ich will ich sein II“

KARTEN UND ANMELDUNG

TELEFONISCHER VERKAUF
Tel 089 2185 1940
(Mo bis Sa 10.00–19.00 Uhr)
Tel 089 2185 2028 Kartenstandansage

ONLINE-VERKAUF
Karten im Spielplan buchbar

KARTENBESTELLUNG FÜR SCHULKLASSEN UND GRUPPEN
Tel 089 2185 1900
schulbestellung@residenztheater.de

ANMELDUNG
für TheaterLabore, Workshops, Publikumsgespräche, Führungen, Fortbildungen und zur TheaterBar
jungesresi@residenztheater.de

KARTEN UND ANMELDUNG

KONTAKT

JUNGES RESI

Max-Joseph-Platz 1

80539 München
jungesresi@residenztheater.de
Telefon +49 89 2185 2038

Fax +49 89 2185 2085

TEAM
Anja Sczilinski (Leitung)
Anna Horn (Mitarbeit)

Verena Wössner (Assistenz)
Florian Rieder (FSJ Kultur)


KONTAKT

„Ich will ich sein I“

Über die Proben zu „Kollektive Schieflage“

Feminismus – was bedeutet das eigentlich in Zeiten von #metoo und weiblichen Burschenschaften? BHs verbrennen und lesbisch werden? Haut zeigen und Hashtags spreaden? Eins ist auf jeden Fall klar: Wir als Frauen wollen gleichberechtigt sein. Wollen akzeptiert werden.

„Ich will ich sein I“
Kollektive Schieflage

Kollektive Schieflage

Schulkooperation 2018 / 19

Kollektive Schieflage
DOK.filmnight zu "UR"

DOK.filmnight zu "UR"

HERBSTFERIENLABOR THEATERWAHNSINN (FOTOGALERIE)

Casting-Aufruf für "Sinn"

Abgeschlossen

In der letzten intergroup-Inszenierung für das JUNGE RESI sollen viele junge Menschen spielen. Daher erarbeiten drei Regisseurinnen mit drei Schauspielgruppen fünf Geschichten, die am Ende zu einer gemeinsamen Aufführung werden.

Casting-Aufruf für "Sinn"

TheaterLabore 2018/19

Jetzt anmelden!

Kampfchoreographie und Yoga
Ab 03. April 2019,
immer mittwochs 15.30 – 17.30 Uhr

Sprechen
Ab 18. März 2019,
immer montags 18.30 – 20.30 Uhr

Rollenarbeit: Figur und Raum
Ab 04. April 2019
immer donnerstags 15.30–18.30 Uhr

PfingstFerienLabor – Grenzgänger
Mo. 11.06. – Mi. 13.06.2019

TheaterLabore 2018/19
HerbstFerienLabor Theaterwahnsinn

HerbstFerienLabor Theaterwahnsinn

29.10. – 31.10.2018

Bild
Was hat das mit meinem Leben zu tun?

Was hat das mit meinem Leben zu tun?

TUSCH 2018 / 19

TheaterLabor Dramaturgie

TheaterLabor Dramaturgie

Bild
TheaterLabor Improvisation I

TheaterLabor Improvisation I

Bild
TheaterLabor Sprechen

TheaterLabor Sprechen

Ab Mo. 18. März 2019

Bild
Theaterlabor Schreibwerkstatt

Theaterlabor Schreibwerkstatt

Bild
TheaterLabor Improvisation II

TheaterLabor Improvisation II

Ab Fr. 23. November 2018

Bild
PFINGSTFERIENLABOR MEIN VATER, DEIN KIND

PFINGSTFERIENLABOR MEIN VATER, DEIN KIND

In Anlehnung an "Don Karlos"

Bild
Wunderland

Wunderland

TUSCH 2017 / 18

Bild
Ich will sein, wer ich bin

Ich will sein, wer ich bin

TUSCH 2017 / 18

Bild
Alice im Wunderland

Alice im Wunderland

von Lewis Carroll für alle ab 6 Jahren

Bild
OsterFerienLabor Wieso

OsterFerienLabor Wieso

In Anlehnung an "Homevideo"

Bild

HerbstFerienLabor Verkehrte Welt (Fotogalerie)

Bild 
Sag mir, wo die Blumen sind

Sag mir, wo die Blumen sind

Ein Projekt mit Jugendlichen aus Frankreich, England und Deutschland

Sag mir, wo die Blumen sind
Theaterlabor Theatermusik + Gesang

Theaterlabor Theatermusik + Gesang

2017 / 2018

Bild
TheaterLabor Tanz + Theater

TheaterLabor Tanz + Theater

2017 / 2018

Bild

Casting-Aufruf für "Homevideo"

Abgeschlossen

Die intergroup richtet sich an theaterbegeisterte Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Nationalitäten zwischen 15 und 25 Jahren, die Theaterluft schnuppern und mit Profis eine Inszenierung erarbeiten wollen. Gemeinsam kann die Arbeit mit Schauspielern aus dem Ensemble von der Konzeptionsprobe bis zur Premiere erlebt werden. In diesem Jahr bringt das JUNGE RESI "Homevideo" nach dem Drehbuch von Jan Braren, für die Bühne bearbeitet von Can Fischer auf die Bühne des Marstall.

Casting-Aufruf für "Homevideo"

Arbeitsstand "Sag mir, wo die Blumen sind."

2016 startete eine fast zweijährige Zusammenarbeit mit dem Lycée Ozanam in Lille, der Bayhouse School in Gosport und dem Werdenfels-Gymnasium in Garmisch-Partenkirchen. Entstehen wird ein Theaterprojekt mit 39 SchülerInnen aus Frankreich, England und Deutschland, das die Existenz von Krieg ausgehend vom Ersten Weltkrieg hinterfragt.

Arbeitsstand "Sag mir, wo die Blumen sind."
Inszenierungsvorbereitender Workshop

Inszenierungsvorbereitender Workshop

Bild
TheaterBar

TheaterBar

Wir tauschen die Plätze. Kommt und zeigt Euch.

Bild
Herbstferienlabor Verkehrte Welt

Herbstferienlabor Verkehrte Welt

In Anlehnung an "Alice im Wunderland"

Bild
TheaterLabor Vorsprechen

TheaterLabor Vorsprechen

April - Juli 2018

Bild
TheaterLabor Experiment Stimme

TheaterLabor Experiment Stimme

Juni bis Juli 2018

Bild
Führung

Führung

Blick hinter die Kulissen

Bild

Neue Begegnungen: "Servus Salãm"

Junge Migranten + alteingesessene Münchner zusammen im Marstall

Was passiert, wenn Erzählungen von Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg auf Erzählungen über die Flucht aus Syrien treffen? 11 Alteingesessene Münchner und 11 junge Menschen, die neu in Bayern angekommen sind, treffen sich seit September regelmäßig im Rahmen von "Servus Salãm" – ab 11. Mai im Marstall.

Neue Begegnungen: "Servus Salãm"

TheaterLabore 2016/17

Die eigene Schlagfertigkeit trainieren, Rollen entwickeln, Stimme und Sprache erforschen, Bühnenbilder kreieren, die eigene Präsenz, Körpersprache, Kreativität und Ausdruckskraft stärken – all das kann in unseren TheaterLabors musikalisch, tänzerisch oder schauspielerisch ausprobiert werden. Hier kann man ein keiner Theaterexperte werden, persönliche Talente entdecken und weiterentwickeln und die vielen Facetten des Theaters kennen- und differenzieren lernen.

TheaterLabore 2016/17
Homevideo

Homevideo

nach Jan Braren, Bühnenfassung von Can Fischer

Homevideo

KlassenKasse

Jedes Kind sollte ins Theater gehen können: Die Freunde des Residenztheaters unterstützen die KlassenKasse. Damit wird für Kinder aus finanzschwachen Familien, die sich einen Theaterbesuch nicht leisten können, der Eintritt komplett übernommen. Spenden auch Sie!

KlassenKasse
Servus Salãm

Servus Salãm

Ein Projekt mit jungen Geflüchteten und Münchner Senioren

Bild