Bild

Nachts und Nebenbei: Eines langen Tages Reise in die Nacht

Assistentenreihe

Nächtliche Reisen, sie sind ein Thema im Resi-Spielplan, sei es als langen Tages Reise in die Nacht oder ganz ohne Tag ans Ende der Nacht, als Heilig Abend oder als Jahr mit 13 Monden. Eines langen Tages Reise führt durch die Nacht an Stationen der Verwandlung, des Exzesses, der Intimität. Wir begegnen mit Hubert Fichte auf einfühlsame Weise der Welt der Stricher und der Dirnen im Palais d‘Amour, durchfluten unsere Körper mit dem Technobeat aus Rainald Goetz‘ Rave, legen uns auf eine Gute-Nacht-Geschichte zu Fremden ins Bett, lassen uns von der Stimme Anna Magnanis berühren und schwärmen gemeinsam für das Dunkel der Nacht. Die Nacht wird zum Ziel und Startpunkt der Reise von "Nachts und Nebenbei" in eine neue Spielzeit, mit Theater, Tanz und beendet erst, wenn die Boten des neuen Tages ins Marstall Café ein-dringen. Aber halt: Es war die Nachtigall und nicht die Lerche.

Im Anschluss Tanzmusik.

Mit Philip Dechamps, Gunther Eckes, Louise Lochmann, Tanya Rydell Montan, My Prim, Paul Wolff-Plottegg

Musik DJ Mono.Mental u. a.

Von Ev-Simone Benzing, Elias Emmert, Britta Ender, Anna Gschnitzer, Swetlana Klee, Mirjam Loibl, Thorben Meißner

Ton Matthias Reisinger

Requisite Maximilian Keller

Licht Thomas Friedl

Nachts und Nebenbei

Die 3. Staffel der Assistentenreihe

Fünf Jahre "Nachts und Nebenbei" – und die cross-disziplinare Reihe zwischen Theater, Musik, Performance, Pop und Party geht weiter! Unterstützt von Schauspielern des Ensembles und vielen anderen bespielen die Assistenten des Residenztheaters aus den Bereichen Regie, Dramaturgie, Bühnenbild und Kostüm einmal im Monat zu fortgeschrittener Stunde das Marstall Café, zeigen kleine Szenen, veranstalten Konzerte, bauen Installationen oder laden Überraschungsgäste ein.

Nachts und Nebenbei