Bild

Na, du München!

Sebastian Blomberg ist neu in der Stadt. Und will sie kennenlernen. Dazu lädt er an einem Freitagabend im Monat Gäste in die "Schöne Aussicht" ein, zum Reden, Trinken, Rauchen und Gute-Musik-Hören. Mit Fremden und Freunden, Kollegen, Prominenten, Münchnern und Zugereisten.

Knallharte Recherche, ästhetische Perfektion, pointierte Lässigkeit, mediale Finesse, Sicherung von Sekundäreffekten, Balance zwischen Kontemplation und Konfusion – Sebastian Blomberg hat sich mit "Na, du München!" längst ins Herz der Stadt mit Herz und ins Kreuzfeuer der Kulturpolitik katapultiert. Verwirrte Getränke, verwahrloste Musik: jeden Monat werden in der verwohnten "Schönen Aussicht" verwilderte Gespräche mit verwegenen Gästen verweigert. Quatsch – verwirklicht.

Achtung: begrenztes Platzangebot!

 

Redaktion: Obst/Gerloff

  • Vorstellungsdauer ca. 1 std. 30
  • Einrichtung und Dramaturgie Angela Obst
mit
  • Sebastian Blomberg
Bild 
25 Mai 12

hat keine Kosten und Mühen gescheut: ein Schutzengel für Konstantin #Wecker! http://t.co/JuxRWHnv

NA, DU MÜNCHEN! BLOMBERG TRIFFT KONSTANTIN WECKER (FOTOGALERIE)

Bild 
Bild 

Grenzüberschreitung Rauchverbot

Dramaturgische Begründung für das Rauchen bei "Na, du München!"

Da München die Stadt des absoluten Rauchverbots ist, wird demzufolge das Rauchen als Verstoß wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung sein.

Grenzüberschreitung Rauchverbot
Bild 
Bild