Michele singt, Paolo Conte nicht

Er verbindet sublim Jazz mit Tango, Zirkusmusik, Blues und den Schlager, und in seiner Stimme will man baden, bis die Welt untergeht: Paolo Conte, der berühmteste unter den italienischen Cantautori, wuchs im Krieg mit den Jazzplatten vom Schwarzmarkt auf, war Anwalt und Musiker auf Kreuzfahrtschiffen, komponierte für Adriano Celentano den unvergänglichen Song "Azzurro", veröffentlichte mehr als 30 Alben - und malen kann er auch.

Unser Ensemblemitglied Michele Cuciuffo entführt uns in den Süden, wo die Nächte Krawatten tragen und Melancholie nicht grau ist, sondern kirschschwarz. Ein Abend für Männer der Nachkriegszeit und für Frauen mit gutem Geschmack.

 

  • Vorstellungsdauer ca. 1 std. 30
  • Keine Pause
mit

Michele singt live auf der großen Bühne

Paolo Conte-Liederabend am Samstag 2. Dezember

Endlich wieder auf der Bühne im Residenztheater: Ensemblemitglied Michele Cuciuffo entführt das Publikum bei seinem Liederabend "Michele singt, Paolo Conte nicht" wieder in den Süden, wo die Nächte Krawatten tragen und Melancholie nicht grau ist, sondern kirschschwarz. Ein Abend mit Liedern des berühmtesten unter den italienischen Cantautori: Paolo Conte. Er verbindet sublim Jazz mit Tango, Zirkusmusik, Blues und den Schlager, in seiner Stimme will man sich baden, bis die Welt untergeht.

Michele singt live auf der großen Bühne

MICHELE SINGT, PAOLO CONTE NICHT (FOTOGALERIE)