DIS-CRIMINI (Geächtet)

Gastspiel des Teatro Stabile Torino

von Ayad Akhtar – Inszenierung Martin Kušej

Ins Italienische übersetzt von Monica Capuani

"DIS-CRIMINI (GEÄCHTET) in der Regie von Martin Kušej ist eine außerordentlich glückliche Mischung aus klarer Dramaturgie, kühler Regie und einer glühenden Interpretation." (La Stampa)

Ayad Akhtars Pulitzer-Preis-gekröntes Stück "Geächtet" läuft in der Inszenierung von Antoine Uitdehaag seit zwei Jahren mit großem Erfolg im Residenztheater. Intendant Martin Kušej hat nun das Stück am Teatro Stabile Torino neu und anders inszeniert. Diese Inszenierung ist jetzt als Gastspiel an zwei Abenden im Cuvilliéstheater zu erleben.

Im Zentrum von "Geächtet" steht Amir, ein erfolgreicher New Yorker Anwalt mit pakistanischen Wurzeln, der dem Islam seit langem abgeschworen hat. Seine Tragödie besteht darin, dass es ihm nicht gelingen will, seine Umwelt von dieser Tatsache zu überzeugen. Egal, was er sagt und tut, seine Frau, seine Verwandtschaft, seine Vorgesetzten, die Muslime und die Öffentlichkeit behandeln ihn als Muslim. Sie sind es, die, oft mit den besten Absichten, Stereotype reproduzieren, gegen die sich Amir verzweifelt, tobend und mit selbstzerstörerischer Energie zur Wehr setzt.

 

Autor Ayad Akhtar und Regisseur Martin Kušej sprechen im Anschluss an die Vorstellung am 2. Februar über ihre Arbeit.

 

Ayad Akhtar wurde als Sohn pakistanischer Einwanderer 1970 in New York City geboren und wuchs in Milwaukee auf. Er studierte Theater an der Brown University. Sein Stück gewann nicht nur den Pulitzer-Preis 2013, sondern wurde von der Fachzeitschrift Theater heute zum "ausländischen Stück des Jahres 2016" gewählt. Außerdem wurde der Autor dafür mit dem Nestroy-Theaterpreis 2017 ausgezeichnet. 

 

  • Auf Italienisch mit deutschen Übertiteln – Autorengespräch im Anschluss an die Vorstellung am 2. Februar
  • Regie Martin Kušej
  • Bühne Annette Murschetz
  • Kostüme Heide Kastler
  • Musik Michael Gumpinger
  • Dramaturgie Milena Massalongo
mit
  • Paolo Pierobon Amir
  • Anna Della Rosa Emily
  • Fausto Russo Alesi Isaac
  • Astrid Meloni Jory
  • Elia Tapognani Abe

"Geächtet" inszeniert von Martin Kušej

Gastspiel "DIS-CRIMINI" des Teatro Stabile Torino

"Geächtet" von Ayad Akhtar ist seit 2016 im Repertoire des Residenztheaters. Am 2. und 3. Februar zeigen wir Martin Kušejs Turiner Inszenierung "DIS-CRIMINI (GEÄCHTET)". Das Gastspiel erleben Sie an nur zwei Abenden im Cuvilliéstheater auf italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Im Anschluss an die Vorstellung am 2. Februar findet ein Gespräch mit Autor Ayad Akhtar und Regisseur Martin Kušej statt.

"Geächtet" inszeniert von Martin Kušej
Bild 

DIS-CRIMINI (DISGRACED) (FOTOGALERIE)

GEÄCHTET

INHALTSANGABE

Es ist 8:46 Uhr Ortszeit, als am 11. September 2001 im New Yorker Stadtteil Manhattan eine Passagiermaschine in den Nordturm des World Trade Centers fliegt und explodiert. Kurz darauf wird ein zweites Flugzeug in den Südturm stürzen, eine dritte Maschine in das Pentagon und Amerika endgültig in den Ausnahmezustand. Die U.S.A. erleben an diesem Tag ein bis dato nicht gekanntes Ausmaß an Terror. Als die beiden Türme in sich zusammenfallen, hinterlassen sie nicht nur in der Skyline, sondern auch in der amerikanischen Gesellschaft eine klaffende Wunde.

GEÄCHTET