Der Streit

von Pierre Carlet de Marivaux

Deutsch von Peter Stein

Ein Prinz und seine Geliebte, sie sind angetreten, um ein für alle Mal den Streit beizulegen, welches Geschlecht die Untreue in die Welt gebracht hat. In einem wissenschaftlichen Versuch soll dies nachempfunden werden, statt Adam und Eva heißen die neuen ersten Menschen nun Eglé oder Adine, und ihren Trieben erliegen sie, beobachtet von den Streitenden, beide. Konstruiert scheint ihr Dasein in dieser Versuchsanordnung, konstruiert auch das Geschlecht, das befragt werden soll. Immer schwingt in diesem Versuch die Frage nach der Abhängigkeit zwischen dem Forschenden und seinem Objekt mit, den Beobachtern und den Beobachteten.

In Marivaux‘ Versuchsaufbau, irgendwo zwischen Garten Eden und medizinischem Institut changierend, erkundet der Puppenspieler und Regisseur Nikolaus Habjan zusammen mit Ensemblemitgliedern des Residenztheaters ein altes Thema mit neuen Puppen: Wie nur kann qua unwiderruflichem Beweis die Wahrheit über die menschliche Untreue aufgezeigt und das Verhältnis der Geschlechter befriedet werden? Und erzählt der Versuchsaufbau nicht ebenso viel über die Streitenden wie über die Probanden?

Nikolaus Habjan arbeitet mit den von ihm hergestellten Puppen an der Schnittstelle von Körper und Körperdarstellung. Zusammen mit dem Ensemble setzt er diese Arbeit fort und führt die Puppenmenschen ins (Eigen-)Leben. 

Diese Inszenierung wird unterstützt vom Verein der Freunde des Residenztheaters.

 

  • premiere 13 Jan 18
  • Vorstellungsdauer ca. 1 std. 30
  • Keine Pause
  • Regie + Puppenbau Nikolaus Habjan
  • Bühne Jakob Brossmann + Denise Heschl
  • Kostüme Denise Heschl
  • Licht Markus Schadel
  • Musik Kyrre Kvam
  • Dramaturgie Thorben Meißner
mit
  • Nikolaus Habjan / Manuela Linshalm Hermiane/Mesrin/Mesrou/Carise
  • Oliver Nägele Der Prinz/Eglé/Mesrou/Carise
  • Arthur Klemt Azor/Meslis/Mesrou/Carise
  • Mathilde Bundschuh Adine/Dina/Mesrou/Carise
  • Kyrre Kvam Musiker (live)

Spielzeit 2017/2018

Hier finden Sie eine Übersicht über die Premieren und geplanten Projekte der Spielzeit 2017/18 am Residenztheater! Weitere Infos zu den einzelnen Inszenierungen finden Sie auch in unserem neuen Spielzeitheft, das ab sofort in unseren Spielstätten für Sie bereit liegt und das Sie hier herunterladen (PDF) oder hier direkt online durchblättern können.

Spielzeit 2017/2018