Yodit Tarikwa

Geboren 1985 in Addis Abeba, Äthiopien, absolvierte Yodit Tarikwa ihr Schauspielstudium am Konservatorium der Stadt Wien. Ihr erstes Festengagement führte sie an das Schauspiel Frankfurt. Weitere Wegstationen waren, das Landestheater Niederösterreich, das Werk X, das Renaissance Theater Wien, das Maxim Gorki Theater Berlin sowie das Theater Basel. Sie arbeitete u. a. mit Robert Icke, Pınar Karabulut, Dennis Krauß und Bernadette Sonnenbichler.

Zu sehen in

Die antiken Figuren Kassandra und Prometheus sind in Rittbergers Doppelstück die Sehenden in der aktuellen Flüchtlingstragödie. «Kassandra» erzählt von der humanitären Katastrophe in Form eines dokumentarischen Lehrstücks und aus menschlicher Perspektive, in «Prometheus» geht die menschliche Ordnung in eine göttliche über – und in Poesie, als dramatisches Gedicht in der literarischen Tradition von Peter Handke und Heiner Müller.

Kassandra/Prometheus. Recht auf Welt
Marstall, 19.00 Uhr
Do 23 Jan
Marstall, 19.00 Uhr
Di 18 Feb
Marstall, 19.00 Uhr
Mi 19 Feb
Marstall, 19.00 Uhr
Di 25 Feb
Marstall, 19.00 Uhr
Fr 28 Feb

Ivar Kareno, Philosoph und Hauslehrer der Kinder des Gutsbesitzers Otermann, arbeitet an seinem epochalen Werk. Nach dem antidemokratischen Denken seiner Jugend blickt er auf eine Welt, deren rasende Veränderung noch nicht auf einen Begriff gebracht werden kann. Mit Blick auf unsere Gegenwart ist Hamsuns dramatische Biografie eines brütenden, unnachgiebigen Außenseiters von irritierender Aktualität.

Spiel des Lebens
Premiere
Residenztheater, 19.00 Uhr
Fr 20 Mär