Pauline Fusban

Gast

1990 in München geboren, absolvierte Pauline Fusban ihr Schauspielstudium am Max Reinhardt Seminar in Wien. Noch während ihres Studiums spielte sie 2015 an den Münchner Kammerspielen und wurde mit der Spielzeit 2016/2017 Ensemblemitglied am Residenztheater, wo sie bereits u. a. in Inszenierungen von Martin Kušej, Katrin Plötner, Andreas Kriegenburg und Bernhard Mikeska wirkte.

Zu sehen in

Im Zentrum des 1945 erschienenen Romans «Es waren ihrer sechs» von Alfred Neumann steht die Idee vom jugendlichen Widerstand gegen totalitäre Herrschaftssysteme. Basierend auf einem Zeitungsartikel über die Flugblattaktionen und die Hinrichtung der Mitglieder der Weißen Rose entwickelte Neumann aus dem Leben der Widerstandskämpfer*innen ein «freies Spiel der Fantasie». Der polnische Regisseur Michał Borczuch unternimmt mit seiner Bearbeitung des Stoffs den Versuch, die Gedankenwelt von Neumanns Figuren wie auch das reale Wirken der Weißen Rose aus heutiger Sicht zu rekonstruieren.

Es waren ihrer sechs
Premiere
Marstall, 20.00 Uhr
Fr 08 Okt
Marstall, 19.00 Uhr
So 17 Okt
Marstall, 20.00 Uhr
Mo 25 Okt