FlorenceAdjidome

1989 geboren in Cotonou, Benin. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover. Ihr erstes Festengagement hatte sie 2014 am Jungen Schauspielhaus Hamburg. Sie gastierte u.a. am Deutschen Theater Göttingen, am Schauspiel Hannover, am Theater Heidelberg, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Staatstheater Saarbrücken und am Residenztheater in München. Ab der Spielzeit 2022/23 ist sie Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Hannover.

Zu sehen in

Der australische Autor und Regisseur Simon Stone, dessen aufsehenerregende zeitgenössische Interpretationen klassischer Dramen international für Furore sorgen, greift Erzählstränge und Motive aus Horváths Œuvre auf und katapultiert diese in unsere Gegenwart. Dabei gelingt ihm in einer Poesie der Alltagssprache eine hochaktuelle Hommage an den Horváth'schen Kosmos der Glücksuchenden und Gestrandeten, der Auf- und Aussteiger*innen, der Tag- und Albträumer*innen – und eine theatrale Analyse unserer Gegenwart.

Unsere Zeit