Was bin ich?

Was ist der Mensch? David Bösch und Shenja Lacher mit Zwiebel
Was ist der Mensch? David Bösch und Shenja Lacher mit Zwiebel

In Henrik Ibsens "Peer Gynt" spielt die Frage nach dem Ich und was das sei, eine wichtige Rolle. Auf nichts anderes kann sich der Sohn einer verarmten Witwe bei seinem Aufbruch in die Welt berufen, als auf sich selbst - seine Risikobereitschaft, seine Wandlungsfähigkeit, seinen Ideenreichtum. Am Ende, nach so vielen Stationen, Berufen, Möglichkeiten, stellt sich ihm die Frage, was das alles war - Ich? So wie Hamlet den Totenschädel hält Peer schließlich eine Zwiebel in der Hand, um die Frage zu beantworten: Was ist der Mensch? Was bin ich? Besitze ich einen unwandelbaren, innersten Kern? Oder wächst das Innerste immer nach, verändert sich, wird Teil der Schale und fällt schließlich ab?

Wir haben Regisseur David Bösch und Hauptdarsteller Shenja Lacher eine Zwiebel in die Hand gedrückt. Eine Mutprobe.