Alles ist möglich

"Emotional, wie eine Explosion: Es ist alles möglich! Rock’n’Roll!" Jaromír Zezula über seine Arbeit bei "Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg"
"Emotional, wie eine Explosion: Es ist alles möglich! Rock’n’Roll!" Jaromír Zezula über seine Arbeit bei "Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg"

Jaromír Zezula spricht über Jaroslav Hašeks "Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk im Weltkrieg" und seine Arbeit als Livekameramann, die in den Inszenierungen von Frank Castorfs von besonderer Bedeutung ist.

Im Interview mit der Dramaturgin Andrea Koschwitz erzählt der 1975 in Brünn geborene, studierte Kunsthistoriker und Slawist, der seit 2002 als Kurator und Musiker tätig ist, darüber hinaus vom besonderen Charakter seiner Kameraarbeit, die ihn nach "Reise ans Ende der Nacht" und "Baal" bereits zum dritten Mal als "Quereinsteiger" zur künstlerischen Mitarbeit ans Residenztheater gebracht hat.