#TTW13 und ihr könnt live auf unserer Bühne mit dabei sein!
#TTW13 und ihr könnt live auf unserer Bühne mit dabei sein!

Premiere auf Twitter: In der Woche vom 9. bis 13. Dezember 2013 laden wir mit vier anderen Bühnen zur ersten Twitter-Theater-Woche Deutschlands ein! Das heißt: 5 Städte, 5 Theater, 5 Tage und v.a. auch 5 Inszenierungen via Twitter. Und ihr könnt bei uns live auf der Bühne mit dabei sein und darüber twittern. MEHR ...

Frank Castorf is back in town

Bayreuth, München, Afrika: Frank Castorf © Thomas Dashuber
Bayreuth, München, Afrika: Frank Castorf © Thomas Dashuber

Eben noch hat er Bayreuth unsicher gemacht, jetzt reist er mit unseren Schauspielern, seinem Bühnenbildner Aleksandar Denić und der Kostümbildnerin Adriana Braga Peretzki "ans Ende der Nacht": Frank Castorf. Ein Probenbesuch in Fotos. MEHR ...

Engel für ein Jahr

"Das Theater lässt einen so schnell nicht mehr los" - Lydia während ihres FSJ Kultur im Büro © Rebecca Molinari
"Das Theater lässt einen so schnell nicht mehr los" - Lydia während ihres FSJ Kultur im Büro © Rebecca Molinari

Lydia van Odijk war eine Spielzeit lang im Einsatz: als Kostümassistentin, Workshop-Leiterin oder als Engel. Während ihres FSJ Kultur im JUNGEN RESI konnte sie so einen umfassenden Einblick in die Theaterarbeit gewinnen. Was sie erlebt hat beschreibt sie im Blog: ein Erfahrungsbericht. MEHR ...

Wie fängt man an?

Szene aus "hamlet ist tot. keine schwerkraft" © Hilda Lobinger
Szene aus "hamlet ist tot. keine schwerkraft" © Hilda Lobinger

Am 13. Juni feiert die Produktion "hamlet ist tot. keine schwerkraft" im Marstall des Residenztheaters Premiere - ein gemeinsames Projekt der Bayerischen Theaterakademie August Everding und des Residenztheaters. In einer Rückschau berichtet Dramaturgin Karima Wolter über die Besonderheiten der Produktion und der Probenzeit... MEHR ...

Tags: backstage
"Stiller" backstage © Thomas Dashuber
"Stiller" backstage © Thomas Dashuber

Jeff James, ein junger Regisseur aus London, hat die "Stiller"-Proben von Tina Lanik und der Handspring Puppet Company in München begleitet. Im Blog beschreibt er die Probenarbeit zu "Stiller" und seine Erfahrungen mit dem deutschen Theater "I think the ensemble system allows the theatre to be more avant garde, as the audience gets to know the actors so feel less scared of work that seems unfamiliar." MEHR ...

GOTSCHEFF BRINGT NICHTS

"Theaterschamane" Dimiter Gotscheff © Thomas Dashuber
"Theaterschamane" Dimiter Gotscheff © Thomas Dashuber

Fünf Regiestudenten der Hochschule "Ernst Busch" haben mit Dimiter Gotscheff an einer Inszenierung von Heiner Müller "Zement" gearbeitet. Für ein Arbeitsbuch von Theater der Zeit mit dem Titel "Dimiter Gotscheff - Dunkel das uns blendet" haben sie ihre Erfahrungen während der Proben aufgeschrieben: "Was soll uns Regiestudenten so einer bringen?" MEHR ...

"Um uns herum qualmt es von allen Seiten!"

Mammutprojekt "In Agonie": drei Stücke, Requisitenberge, sechzehn Schauspieler und Statisterie, Premiere bei den Wiener Festwochen © Thomas Aurin
Mammutprojekt "In Agonie": drei Stücke, Requisitenberge, sechzehn Schauspieler und Statisterie, Premiere bei den Wiener Festwochen © Thomas Aurin

Heute feiert Martin Kušejs Inszenierung von Miroslav Krležas "In Agonie" bei den Wiener Festwochen Premiere. Dramaturgie-Assistent Constantin John berichtet von den Proben der sechsstündigen Inszenierung - und wieso die Arbeit an diesem "Mammutprojekt" viel weniger angsteinflößend war als zunächst angenommen. MEHR ...

Seiten