Wir sind zurück im Cuvilliéstheater!

u.a. mit "Nora oder Ein Puppenheim" + "Die schmutzigen Hände"

Das Residenztheater ist im Dezember endlich zurück im Cuvilliéstheater und zeigt eine Vielzahl an Höhepunkten aus dem Resi-Repertoire, darunter "Nora oder Ein Puppenheim" und "Die schmutzigen Hände" sowie "Die Netzwelt". Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten im Vorverkauf!

Zum Auftakt steht am 9. und 19. Dezember um jeweils 20.00 Uhr wieder Ibsens "Nora oder Ein Puppenheim" auf dem Spielplan in der gefeierten Inszenierung von Mateja Koležnik. Genija Rykova und Till Firit spielen das Ehepaar Helmer, das trotz rosiger Zukunftsaussichten von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Endlich ist im Dezember auch wieder Martin Kušejs Inszenierung von Sartres "Die schmutzigen Hände" (15.+16. und 17. Dezember) im Cuvilliéstheater zu sehen: Ganz im Geiste des Spielzeitmottos "Macht braucht Zeugen" wird die Geschichte von internen Machtkämpfen in der kommunistischen Partei erzählt. 

Daneben erwarten Sie im Dezember weitere beliebte Inszenierungen aus unserem Repertoire: "Die Netzwelt", einem technisch optimierten digitalen Refugium, in dem sich die Kunden unter fremder Identität ihre geheimsten Wünsche erfüllen lassen, gibt es am 12. Dezember zu erleben. Außerdem kehrt für Sie Heiner Müllers radikales Versdrama "Philoktet" (18. Dezember) mit Aurel Manthei, Shenja Lacher und Franz Pätzold ins Cuvilliéstheater zurück.

Die schmutzigen Hände

Die schmutzigen Hände

von Jean-Paul Sartre

Die schmutzigen Hände
Nora oder Ein Puppenheim

Nora oder Ein Puppenheim

Schauspiel in drei Akten von Henrik Ibsen

Nora oder Ein Puppenheim
Philoktet

Philoktet

von Heiner Müller

Philoktet
Gefährliche Liebschaften

Gefährliche Liebschaften

von Christopher Hampton nach Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos

Gefährliche Liebschaften