Normalität und Schrecken

Diskussionsreihe in Kooperation mit der Süddeutschen Zeitung

Die Kooperation des Residenztheaters mit der Süddeutschen Zeitung geht in die dritte Runde. In den seit 2016 regelmäßig stattfindenden Diskussionen, jeweils moderiert von einem Journalisten der SZ, geht es um gesellschaftspolitische Fragen der Gegenwart. Denn klar ist: Wir müssen reden. Mit Experten. Im Theater, inmitten von Künstlern und Rezipienten, Bürgern und Bürgern, zwischen Fakt und Fiktion. Zu Gast waren bisher u. a. der Anwalt von Edward Snowden, Wolfgang Kaleck, der Satiriker Serdar Somuncu, Markus Beckedahl, Gründer des einflussreichen Blogs "netzpolitik.org", Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, der bisherige Leiter des Planungsstabs des Auswärtigen Amts, Thomas Bagger, und der Vizepräsident des Europa-Parlaments, Alexander Graf Lambsdorff.

In dieser Spielzeit stehen aktuelle Phänomene im Zentrum, die von der (mal plötzlichen, mal schleichenden) Aufkündigung von Gewissheiten, Standards und Normativen geprägt sind. Der deutliche Rechtsruck in Europa, der frappierende Erfolg der Populisten allerorten, das Scheitern der Jamaika-Sondierungen im November 2017, die #metoo-Debatte, Dieselaffäre, Panama Papers – die Gesellschaft ist in Bewegung wie lange nicht mehr, politische Floskeln sind nicht länger gedeckt. Was ist noch NORMALITÄT? Sehen wir die Umbrüche unserer Zeit mit Gewinn – oder mit SCHRECKEN?

Normalität und Schrecken: III. Die Verwundbarkeit der Demokratie (Fotogalerie)

Normalität und Schrecken: IV. Die Abschaffung des sozialen Geschlechts oder wie bekommen wir ein neues Bewusstsein im Kulturbetrieb?

Normalität und Schrecken: IV. Die Abschaffung des sozialen Geschlechts oder wie bekommen wir ein neues Bewusstsein im Kulturbetrieb?

Mithu M. Sanyal und Thomas Oberender diskutieren

Bild
Normalität und Schrecken: III. Die Verwundbarkeit der Demokratie – Chancen, Gefahren und Alternativen

Normalität und Schrecken: III. Die Verwundbarkeit der Demokratie – Chancen, Gefahren und Alternativen

Herfried Münkler und Johan Schloemann diskutieren

Bild
Normalität und Schrecken: II. Europas Sehnsucht nach dem Autoritären

Normalität und Schrecken: II. Europas Sehnsucht nach dem Autoritären

Wilhelm Heitmeyer und Jan Heidtmann diskutieren

Bild
Normalität und Schrecken: I. Die vielen Gesichter Amerikas

Normalität und Schrecken: I. Die vielen Gesichter Amerikas

Bild