Ihre letzte Chance

Wir schaffen Platz im Spielplan für Neues und verabschieden uns im Frühjahr von gefeierten Inszenierungen aus dem Repertoire. 

Die Krise steht vor der Tür. "König Ödipus" stellt sich ihr mutig entgegen und begibt sich auf eine tragische Jagd nach der Wahrheit. Mateja Koležniks Inszenierung mit Thomas Lettow in der Titelrolle steht am 20. April zum letzten Mal im Residenztheater auf dem Spielplan.

König ÖdipusKönig Ödipus

In Amélie Niermeyers Inszenierung "Rückkehr in die Wüste" von Bernard-Marie Koltès kommt es am 6. Mai im Residenztheater zum letzten Mal zum großen Streit zwischen den Geschwistern Serpenoise, Juliane Köhler und Götz Schulte.

Rückkehr in die Wüste

Nutzen Sie Ihre letzte Chance, die zwei gefeierten Inszenierungen bei uns zu erleben und sichern Sie sich jetzt die besten Plätze!

FR 20. APR
"König Ödipus", 20:30 Uhr, Residenztheater

SO 6. MAI
"Rückkehr in die Wüste". 18:00 Uhr, Residenztheater

 

Rückkehr in die Wüste Programmheft Auszug (PDF)

Bild

RÜCKKEHR IN DIE WÜSTE INHALTSANGABE

Für den Industriellen Adrien ist der Boden unter seinen Füßen der "Mittelpunkt der Welt". Er erklärt seine Lebensphilosophie seinem Sohn Mathieu, den er hinter den Mauern des Familienbesitzes vor den fremden Gefahren verborgen hält. Doch Mathieu will die "Wüste" der französischen Provinz verlassen. Sein Cousin Edouard hat ihm von Algerien und dem Krieg erzählt. Mathieu möchte ein Held sein, sein Leben aufs Spiel setzen, "leiden ohne zu klagen, bluten". Er will nicht erben, er will sterben.

RÜCKKEHR IN DIE WÜSTE INHALTSANGABE

RÜCKKEHR IN DIE WÜSTE (Fotogalerie)

"Der Feind im Inneren"

Gesprächsreihe mit der Süddeutschen Zeitung

Auf ganz verschiedene Weise ist der Feind im Inneren zur Figur der Stunde geworden: Er wohnt in den Vorstädten unserer Hauptstädte und trifft uns an den empfindlichen Orten unseres freiheitlichen Selbstverständnisses, er gründet rechtsradikale Terrororganisationen mitten im Land und wird von unseren eigenen rechtsstaatlichen Strukturen genährt, er wird zu einem von uns und wir zu ihm, wenn unser Staat argwöhnisch unser digitales Ich zu fassen sucht. Ab März lädt das Residenztheater einmal im Monat gemeinsam mit der Süddeutschen Zeitung zu einem Gespräch in die "Schöne Aussicht" ein, das vor einer inhaltlich angebundenen Vorstellung den Blick auf politische, juristische, gesellschaftstheoretische Fragen rund um den Feind im Inneren lenkt.

"Der Feind im Inneren"
Rückkehr in die Wüste

Rückkehr in die Wüste

von Bernard-Marie Koltès

Rückkehr in die Wüste

König Ödipus

INHALTSANGABE

Labdakos, Enkel des Kadmos, Begründer des Stammes der Labdakiden, war König in Theben. Sein Sohn Laios nahm Iokaste, eine Nachfahrin der legendären „gesäten Männer“, zur Frau. Dieser Laios verliebte sich in seiner Jugend in den Sohn seines Wohltäters Pelops und entführte ihn gewaltsam nach Theben. Pelops verfluchte ihn: ER SOLLE NIEMALS EINEN SOHN ERHALTEN, WENN ABER DOCH, SO SOLLE IHN DIESER TÖTEN. Und die Priesterin in Delphi bestätigte den Fluch.

König Ödipus
König Ödipus

König Ödipus

von Sophokles aus dem Griechischen von Dietrich Ebener

König Ödipus